Was ist das hier?

Die­se Web­sei­te ver­folgt zwei Anlie­gen:

Das ers­te Anlie­gen ist ein prak­tisch-infor­ma­ti­ves: Die Web­sei­te möch­te ein mög­lichst umfas­sen­des Bild über die ver­schie­de­nen lin­ken Grup­pen, Strö­mun­gen und deren Medi­en geben. Dazu wer­den die RSS-, Atom- etc. Feeds deren Web­sei­ten hier ein­ge­bun­den.

Das zwei­te Anlie­gen ist ein tech­ni­sches Anti­re­pres­si­ons-Anlie­gen. Im August 2017 hat­te das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um die – damals zwei­te – deut­sche Sub­do­main links­un­ten des welt­wei­ten indy­m­e­dia-Netz­wer­kes bzw. deren Her­aus­ge­be­rIn­­nen-Kreis als „Ver­ein“ ver­bo­ten. Im Juni 2020 stell­te der deut­sche Inlands­ge­heim­dienst („Ver­fas­sungs­schutz“) auch die ers­te deut­sche indy­m­e­dia-Sub­do­main (de.indymedia) unter den Ver­dacht, „ver­fas­sungs­feind­li­che“ Bestre­bun­gen zu ver­fol­gen. Außer­dem kommt es seit eini­ger Zeit zu ver­mehr­ten tech­ni­schen Angrif­fen auf die de​.indy​m​e​dia​.org.

Die hie­si­ge Web­sei­te nutzt eine ein­fa­che Mög­lich­keit (näm­lich das Wor­d­Press-Plugin Feed­zy RSS Feeds), um die Inhal­te der betei­lig­ten Sei­ten – nach deren Feed-Ein­stel­lun­gen: ganz oder teil­wei­se – zu spie­geln und dadurch tech­ni­sche Angrif­fe schwie­ri­ger zu machen. (Wegen der aktu­el­len tech­ni­schen Angrif­fe auf de.indymedia erfolgt die Ein­bin­dung der neu­en de.indymedia-Artikel nicht direkt, son­dern über den Umweg der Sei­te geis­ti­ge Gefähr­dun­gen, wodurch zugleich die ande­ren Arti­kel des DIYM-Netz­wer­kes [sie­he neben­ste­hen­den Arti­kel] ein­ge­bun­den wer­den.) Zugleich ist die hie­si­ge Web­sei­te ein Zei­chen der poli­ti­schen Soli­da­ri­tät gegen etwai­ge juris­ti­sche Angrif­fe auf de​.indy​m​e​dia​.org, indem die dor­ti­gen Inhal­te hier als inte­gra­ler Teil einer brei­ten, plu­ra­len Lin­ken prä­sen­tiert wer­den.

DIYM

DIYM - Do It Yourself Media – ist eine Soft­ware, die ermög­licht, de.indymedia und außer­dem alle Web­sei­ten, die DIYM ver­wen­den, auto­ma­tisch zu spie­geln. Für jede Sei­te kann dabei sepa­rat ent­schie­den wer­den, wel­che ande­ren Sei­ten sie spie­gelt und ob sie das Pos­ten zusätz­li­cher Kom­men­ta­re und Arti­kel zuläßt oder nicht.

Bis­her gibt es drei Web­sei­ten mit oni­on-Adres­sen, die aus­schließ­lich mit­tels des Tor-Brow­sers erreich­bar sind, sowie die Sei­te geis​ti​ge​-gefa​ehr​dun​gen​.net im all­ge­mei­nen inter­net.

Die drei Sei­ten im Tor-Netz­werk sind:

  • ompf (Offe­ne Medi­en­Platt­Form) (Vor­stel­lungs­ar­ti­kel bei de.indymedia vom 27.04.2020)

https://​de​.indy​m​e​dia​.org/​n​o​d​e​/​7​9​303
(= https://​geis​ti​ge​-gefa​ehr​dun​gen​.net/​n​o​d​e​/​1​5​8​7​9​3​8​4​0​0​0​7​9​303 = http://mphvik4btkr2qknt.onion/node/158794560079303 [bei OMPF]
= http://​de​-spie​gel​.links​-wie​der​-oben​-auf​.net/​h​t​m​l​/​n​o​d​e​/​1​5​8​7​9​4​5​6​0​0​7​9​303)

  • Lefts­pace (Vor­stel­lungs­ar­ti­kel bei de.indymedia vom 14.06.2020)

https://​de​.indy​m​e​dia​.org/​n​o​d​e​/​8​8​579
(= https://​geis​ti​ge​-gefa​ehr​dun​gen​.net/​n​o​d​e​/​1​5​9​2​0​8​5​6​0​0​0​8​8​579 = http://zf2r4nfwx66apco4.onion/node/159209280088579 [bei Lefts­pace]
= https://​de​-spie​gel​.links​-wie​der​-oben​-auf​.net/​h​t​m​l​/​n​o​d​e​/​1​5​9​2​0​9​2​8​0​0​8​8​579
)

und

  • OMPF II (Vor­stel­lungs­ar­ti­kel bei Lefts­pace vom 25.07.2020)

http://zf2r4nfwx66apco4.onion/node/1595700884436731
(= https://​geis​ti​ge​-gefa​ehr​dun​gen​.net/​n​o​d​e​/​1​5​9​5​7​0​0​8​8​4​4​3​6​731 = http://raxuatgmxdvnp4no.onion/node/1595700884436731 (bei OMPF II]
= http://mphvik4btkr2qknt.onion/node/1595700884436731 [bei OMPF]),

und

die Sei­te

https://​de​.indy​m​e​dia​.org/​n​o​d​e​/​1​5​9​3​5​5​4​4​0​0​0​9​2​627
(= https://​geis​ti​ge​-gefa​ehr​dun​gen​.net/​n​o​d​e​/​1​5​9​3​5​5​4​4​0​0​0​9​2​627 = http://zf2r4nfwx66apco4.onion/node/159347520092627 [bei Lefts­pace]
= https://​de​-spie​gel​.links​-wie​der​-oben​-auf​.net/​h​t​m​l​/​n​o​d​e​/​1​5​9​3​4​7​5​2​0​0​9​2​627.)

[FRN:] Quarantimes 35: eingelegt und ausgelaugt (Serie 1217: Quarantimes – das Nachtmagazin)

Fer­men­ta­ti­on, ein Pro­zess, in dem die rich­ti­gen Bak­te­ri­en Lebens­mit­teln neue Rea­li­tä­ten ver­schaf­fen. Wir haben uns ein­ge­legt in den G20 Gip­fel, den Häu­ser­kampf in Ber­lin sowie den Coro­­na-Virus-Mas­s­­nah­­men. Ob wir es ohne Iden­ti­täts­ver­här­tung da wie­der raus­schaf­fen? Aus­ge­laugt alle­mal aus­ge­spuckt. Read More

[GAM:] Britannien: Labour-Krise wegen Repression gegen AnhängerInnen Corbyns

Dave Stock­ton, Info­mail 1128, 4. Dezem­ber 2020 Am 29. Okto­ber 2020 wur­de Jere­my Cor­byn, Labour-Vor­­­si­t­­zen­­der von Sep­tem­ber 2015 bis April 2020, von der Par­tei­mit­glied­schaft sus­pen­diert und ihm sei­ne Mit­glied­schaft in der Par­la­ments­frak­ti­on der Labour-Par­­tei ent­zo­gen. Die Maß­nah­me wur­de von dem nicht gewähl­ten Gene­ral­se­kre­tär der Par­tei, David Evans, in Abspra­che mit

[FRN:] AfD-Parteitag: Machtkampf und Richtungsstreit (Serie 999: CX – Corax – AntifaAntira)

Die AfD hat ihren jähr­li­chen Bun­des­par­tei­tag abge­hal­ten. Dort wur­de der gera­de statt­fin­den­de Macht­kampf in der Par­tei deut­lich. Auf der einen Sei­te ste­hen die nati­o­­nal-kon­­ser­­va­­ti­­ven Kräf­te um den Bun­des­vor­sit­zen­den Jörg Meu­then. Dage­gen steht der völ­­kisch-nati­o­­na­­lis­­ti­­sche und extrem rech­te ‚Flü­gel’ um Björn Höcke. Jörg Meu­then for­der­te eine Abgren­zung von der Quer­­den­­ken-Bewe­­gung, mehr

[FRN:] #Rundfunkstreit: ‚Haselhof ist schwer angeschlagen’ (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Im Land­tag in Mag­de­burg geht der Streit um die Erhö­hung der Rund­funk­ge­büh­ren und die Regie­rungs­kri­se wei­ter. Die Koali­ti­on scheint gefähr­det. Frei­tag Mor­gen gab es dann die Bestä­ti­gung: in einem Inter­view mit der Volks­stim­me hat der Innen­mi­nis­ter von Sach­­sen-Anhalt, Hol­ger Stahl­knecht, die Mög­lich­keit einer Min­der­heits­re­gie­rung ins Spiel gebracht. Falls die Koali­ti­on

[perspektive:] Wofür dient die nächtliche Ausgangssperre in Baden-Württemberg?

Baden-Würt­tem­berg hat nächt­li­che Aus­gangs­sper­ren für Hot­spot-Regio­nen beschlos­sen. Zuvor hat­te schon die Stadt Mann­heim die­se Rege­lung getrof­fen. Es stellt sich jedoch die Fra­ge, womit die­se Maß­nah­me begrün­det wird. Hier­bei gibt sich die Lan­des­po­li­tik nicht mal mehr son­der­lich viel Mühe. Ein Kom­men­tar von Paul Ger­ber „Das Haus nur mit trif­ti­gem Grund ver­las­sen“

[FRN:] Pflegekräfte durch Corona noch mehr am Limit (Serie 1000: CX – Corax – Soziales – Strike)

Mit dem Anstieg der Infek­ti­ons­zah­len mit covid_​19 ver­schär­fen sich die Arbeits­be­din­gun­gen in vie­len Bran­chen. Das Ein­hal­ten von Infek­ti­ons­schutz und die Ein­schrän­kun­gen durch die Anti-Coro­­na­­ma­ß­­nah­­men machen den Arbeits­all­tag kom­pli­zier­ter. Die zusätz­li­che Last tra­gen meist die Beschäf­tig­ten. Die Dia­ko­nie hat in ihren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen eine Befra­gung der Beschäf­tig­ten durch­ge­führt. Dabei beklag­ten 53 % der

[FRN:] Depression im Profi-Sport (Serie 1002: CX – Corax – Kultur – Protur)

Ein gro­ßer Fuss­ball­spie­ler war Robert Enke. Er war Tor­wart der Bun­des­li­ga­mann­schaft von Han­no­ver 96 und acht­ma­li­ger Tor­hü­ter der Deut­schen Natio­nal­mann­schaft. Was sicher vie­le damals nicht wuss­ten: Er litt über meh­re­re Jah­re an Depres­sio­nen. Vor elf Jah­ren, am 10. Novem­ber nahm er sich das Leben nach­dem schon 2 Jah­re zuvor sei­ne

[FRN:] Koalitionsstreit um Erhöhung der Rundfunkgebühr (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Sach­­sen-Anhalt befin­det sich inmit­ten einer Regie­rungs­kri­se. Un all das wegen 86 cent. Um die­se 86 cent soll näm­lich der aktu­el­le Rund­funk­bei­trag von der­zeit 17,50 erhöht wer­den. Den dazu­ge­hö­ri­gen Staats­ver­trag, der allen 16 Bun­des­län­dern vor­ge­legt wur­de, hat Minis­ter­prä­si­dent Rei­ner Haseloff von der CDU bereits unter­schrie­ben. Eigent­lich müss­te die­ser nur noch vom

[FRN:] Depression im Profi-Sport – Gespräch mit Robert Enke Stiftung

Ein gro­ßer Fuss­ball­spie­ler war Robert Enke. Er war Tor­wart der Bun­des­li­ga­mann­schaft von Han­no­ver 96 und acht­ma­li­ger Tor­hü­ter der Deut­schen Natio­nal­mann­schaft. Was sicher vie­le damals nicht wuss­ten: Er litt über meh­re­re Jah­re an Depres­sio­nen. Vor elf Jah­ren, am 10. Novem­ber nahm er sich das Leben nach­dem schon 2 Jah­re zuvor sei­ne

[labournet:] Euro-Länder sollen Arbeitslosenversicherung bekommen

Dos­sier „Wer durch Struk­tur­re­for­men sei­nen Job ver­liert, soll zeit­lich befris­tet Hil­fe erhal­ten: Ein EU-Plan sieht eine gemein­sa­me Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung für alle Euro-Län­­der vor. Die Finan­zie­rung ist aller­dings noch vage – und der Vor­schlag birgt Pro­ble­me, zumin­dest aus deut­scher Sicht. (…) Ein Ver­si­che­rungs­sys­tem auf zen­tra­ler Ebe­ne” soll den Regie­run­gen der Euro-Län­­der zusätz­li­che

[FRN:] <>25 Jahre Leipziger Geschichte und Perspektiven Nr.24: queere Subkultur in Leipzig (Serie 1240: «25» – Leipziger Geschichte und Pers)

Sen­de­rei­he zum Wan­del der Stadt­ge­sell­schaft. Wie hat sich Leip­zig in den let­zen 25 Jah­ren ver­än­dert? Wie wird es in 25 Jah­ren aus­se­hen? Und was könn­ten wir tun, um Ein­fluss dar­auf zu haben? The­ma dies­mal: LGBTQI+ und Queer-Sein in Leip­zig Read More

[SAV:] Wie Sexismus und Gewalt an Frauen bekämpfen?

Unglei­che Bezah­lung, pre­kä­re Arbeits­be­din­gun­gen in soge­nann­ten „frau­en­do­mi­nier­ten“ Beru­fen, mas­si­ve Mehr­fach­be­las­tung durch unbe­zahl­te Kin­der­er­zie­hung, Haus­ar­beit und Pfle­ge von Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen, Sexis­mus am Arbeits­platz, in der Fami­lie und in Part­ner­schaf­ten, sexis­ti­sche Rol­len­bil­der in Medi­en, Bil­dung und Erzie­hung, Dis­kri­mi­nie­rung, sexis­ti­sche Über­grif­fe und Gewalt: Das alles gehört zum All­tag für Frau­en in der kapi­ta­lis­ti­schen Gesell­schaft.