[perspektive:] Repressionswelle gegen Frauenstrukturen in der Türkei

Bei einem Frauentreffen in Balıkesir hat der türkische Staat neun Politikerinnen festgenommen. Unter ihnen sind neben zahlreichen Mitgliedern der Sozialistischen Frauenräte auch die Vorsitzende der ESP-Partei und eine Kreisvositzende der HDP. Sie hatten sich getroffen, um über die aktuelle politische Lage und frauenfeindliche Gewalt zu diskutieren.

Die ver­haf­te­ten Frau­en waren im Haus der HDP-Poli­ti­ke­rin Sev­gi Özden zusam­men­ge­kom­men. Dort woll­ten sie gemein­sam aktu­el­le poli­ti­sche Ent­wick­lun­gen dis­ku­tie­ren. Bei­spiels­wei­se debat­tiert die Regie­rung, aus der soge­nann­ten „Istan­bul-Kon­ven­ti­on“ aus­zu­stei­gen, einem Abkom­men, das Maß­nah­men gegen Gewalt an Frau­en för­dern soll.

In der Sonn­tag­nacht, kurz vor drei Uhr, soll die Poli­zei das Haus gestürmt haben. Fest­ge­nom­men sind die ESP-Vor­sit­zen­de Özlem Gümüş­taş sowie Hati­ce Deniz Aktaş, Çiçek Otlu, Sati­ye Ok, Züleyha Man­gan, Ezgi Bah­çe­ci, Tanya Kara und Ebru Yiğit vom Sozia­lis­ti­schen Frau­en­rat. Auch die Gast­ge­be­rin und HDP-Kreis­vor­sit­zen­de Sev­gi Özden ist fest­ge­nom­men.

Der Frau­en­rat der HDP kri­ti­siert die Fest­nah­men: „Bei unse­ren fest­ge­nom­me­nen Freun­din­nen han­delt es sich um Frau­en, die den Frau­en­frei­heits­kampf aktiv füh­ren und in jedem Moment dafür auf der Stra­ße sind. Die Regie­rung fürch­tet die Frau­en, die auf der Stra­ße ihre Stim­me erhe­ben. Sie glaubt, dass die Frau­en mit täg­li­chen Fest­nah­me­ope­ra­tio­nen zum Schwei­gen gebracht wer­den kön­nen. Sie soll­te jedoch wis­sen, dass uns die Repres­si­on nicht ein­schüch­tert. Im Gegen­teil, sie ver­stärkt unse­re Ent­schlos­sen­heit.“

🇹🇷✊🏼: Femi­nist pro­tes­tors in #Tur­key ral­lied in Istan­bul against reports of the government’s plan to with­draw from the #Istan­bul­Con­ven­ti­on. #istan­bul­sozles­me­si­ya­s­a­tir pic​.twit​ter​.com/​O​X​2​D​9​m​C​Crg

— Revo­lu­ti­on Watch (@RevoWatch) July 27, 2020

Dabei bezieht sich der Rat nicht nur auf die Fest­nah­me der Frau­en in Balı­ke­sir. Schon zuvor waren poli­tisch akti­ve Frau­en hef­ti­gen Repres­si­ons­wel­len aus­ge­setzt, etwa weil sie gegen Femi­zi­de nach dem Mord an Pınar Gül­te­kin pro­tes­tier­ten. Nun ruft die HDP zum Pro­test gegen die Repres­sio­nen auf.

Mord an Pinar Gül­te­kin – Kein Frau­en­mör­der darf in Ruhe wei­ter­le­ben!

In sozia­len Medi­en ver­wen­den vie­le den Hash­tag #kadın­ları­sus­tu­r­amazsınız – über­setzt: Sie kön­nen die Frau­en nicht zum Schwei­gen brin­gen.

Der Bei­trag Repres­si­ons­wel­le gegen Frau­en­struk­tu­ren in der Tür­kei erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More