[perspektive:] Diese drei deutschen Clan-Familien besitzen zusammen über 100 Milliarden Euro

Während in der Corona-Pandemie Millionen Menschen durch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit in die Armut rutschen, scheint das Vermögen deutscher Familien-Clans weiterhin zu prosperieren. Drei von ihnen sind unter den zwanzig reichsten Familien der Welt und besitzen zusammen über 100 Milliarden Euro.

Das geht aus einer aktu­el­len Auf­stel­lung des ame­ri­ka­ni­schen Wirt­schafts­por­tals bloom​berg​.com her­vor. Zu den drei reichs­ten deut­schen gehö­ren dem­nach die Fami­li­en Boehringer/​Von Baum­bach, Albrecht und Quandt.

Das Ver­mö­gen der Fami­lie Boehringer/​Von Baum­bach wird auf etwa 39 Mil­li­ar­den Euro geschätzt. Der reichs­te Fami­li­en-Clan Deutsch­lands ist Eigen­tü­mer des Phar­ma­un­ter­neh­mens Boehrin­ger Ingel­heim, das sich aus­schließ­lich in Fami­li­en­be­sitz befin­det.

Das Unter­neh­men begann sei­ne Pro­duk­ti­on schon wäh­rend der Kai­ser­zeit – die Fir­men­füh­rer waren spä­ter Mit­glie­der der NSDAP. Nach dem zwei­ten Welt­krieg war es unter ande­rem an der Pro­duk­ti­on des Her­bi­zids Agent Oran­ge betei­ligt, mit dem im Viet­nam­krieg Bäu­me ent­laubt wur­den, damit die ame­ri­ka­ni­sche Armee bes­ser gegen den Viet­cong kämp­fen konn­te. Bis heu­te noch gibt es schwe­re gesund­heit­li­che Schä­den in der viet­na­me­si­schen Bevöl­ke­rung aus die­ser Zeit. Auch wird dem Unter­neh­men vor­ge­wor­fen, durch Paten­te den Zugang zu Aids-Medi­ka­men­ten zu erschwe­ren. Die Fami­lie ist die neunt-reichs­te der Welt.

Der zweit-reichs­te deut­sche Clan ist die Fami­lie Albrecht, deren Ver­mö­gen auf etwa 35 Mil­li­ar­den Euro geschätzt wird. Ihr gehö­ren die deut­schen Super­markt­ket­ten Aldi Süd und Aldi Nord, die sich voll­stän­dig in Fami­li­en­be­sitz befin­den.

Die Ent­wick­lung des Unter­neh­mens begann nach 1945, heu­te han­delt es sich um eine der zehn größ­ten Ein­zel­han­dels­grup­pen welt­weit. Seit dem Tod der Grün­dungs­brü­der Hans Albrecht (2014) und Theo­dor Paul Albrecht (2010) bekämp­fen sich deren Nach­fah­ren. Die Fami­lie Albrecht ist die zehnt-reichs­te Fami­lie der Welt.

Auf Platz drei der reichs­ten Fami­li­en Deutsch­lands steht die Fami­lie Quandt, deren Ver­mö­gen sich auf etwa 29 Mil­li­ar­den Euro beläuft. Sie füh­ren das Auto­un­ter­neh­men BMW. Ste­fan Quandt und Susan­ne Klat­ten gehört fast die Hälf­te des Kon­zerns.

Das Ver­mö­gen der Fami­lie Quandt basiert im wesent­li­chen auf der Grund­la­ge von Zwangs­ar­beit, güns­ti­ger Über­nah­me zwangs­ent­eig­ne­ter jüdi­scher Unter­neh­men und der Unter­neh­mens­ent­wick­lung wäh­rend des deut­schen Faschis­mus. Die Fami­lie Quandt befin­det sich heu­te auf Platz 17 der reichs­ten Fami­li­en welt­weit.

Auf dem ers­ten Platz steht übri­gens die Fami­lie Walton aus den USA, der die US-Super­merk­tket­te Walm­art gehört. Ihr Ver­mö­gen wird auf umge­rech­net 183 Mil­li­ar­den Euro geschätzt.

Der Bei­trag Die­se drei deut­schen Clan-Fami­li­en besit­zen zusam­men über 100 Mil­li­ar­den Euro erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More