[perspektive:] Trump will Microsoft kauf von TikTok ermöglichen – und fordert dafür Geld

Kapitalismus Live: Am Freitag erklärte US-Präsident Donald Trump, die beliebte Video-App TikTok in den USA verbieten zu wollen. Damit scheint er den chinesischen Konzern ByteDance, dem TikTok gehört dazu zwingen zu wollen, sein US-Geschäft an einen amerikanischen Konzern zu verkaufen. Dafür fordert er nun von Microsoft wiederrum einen Anteil für den amerikanischen Staat. Derweil droht China mit Vergeltung. Es zeigt, wie eng Staaten und Konzerne verwoben sind.

Rund 800 Mil­lio­nen monat­li­che Nut­ze­rIn­nen hat die App Tik­tok welt­weit. In den USA sind es etwa 100 Mil­lio­nen. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag kün­dig­te US-Prä­si­dent Donald Trump nun an, er wer­de inner­halb kür­zes­ter Zeit die App in den USA aus Grün­den der „natio­na­len Sicher­heit“ ver­bie­ten. Als Lösung schweb­te dem US-Prä­si­den­ten offen­bar ein Kauf des US-Geschäfts durch das ame­ri­ka­ni­sche Tech-Mono­pol Micro­soft vor.

Micro­soft hat bereits Inter­es­se bekun­det und ist mit dem chi­ne­si­chen Kon­zern Byte­Dance in Ver­hand­lun­gen. Offen­bar bekommt das Unter­neh­men nun offen­si­ve Schüt­zen­hil­fe von Trump um den Kauf­preis zu drü­cken.

Doch die­ser will mit dar­an ver­die­nen. „Ein sehr sub­stan­zi­el­ler Teil die­ses Prei­ses muss an das US-Finanz­mi­nis­te­ri­um flie­ßen, da wir die­sen Deal mög­lich machen“ erklär­te Trump. Ihm sei es egal, „ob es Micro­soft oder jemand ande­res ist“, der die US-Akti­vi­tä­ten von Tik­tok kauft. Es müs­se jedoch „ein gro­ßes Unter­neh­men, ein siche­res Unter­neh­men, ein sehr, sehr ame­ri­ka­ni­sches Unter­neh­men“ sein. Trump hat dem Tik­tok-Mut­ter­kon­zern Byte­dance 45 Tage Zeit gege­ben, um sein US-Geschäft zu ver­kau­fen.

China kündigt Vergeltung an

So offen wie sich Trump für die Inter­es­sen ame­ri­ka­ni­scher Kon­zer­ne ein­setzt tut es auch der Chi­ne­si­sche Staat.

Chi­na wer­de den „Dieb­stahl“ eines chi­ne­si­schen Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­mens nicht akzep­tie­ren und kann auf den Schritt Washing­tons reagie­ren hieß es in der offi­zi­el­len Zei­tung der KP Chi­nas, der „Chi­na Dai­ly“. Chi­na habe kei­ne ande­re Wahl als „Unter­wer­fung oder töd­li­cher Kampf im Tech­no­lo­gie­be­reich“.

Der Bei­trag Trump will Micro­soft kauf von Tik­Tok ermög­li­chen – und for­dert dafür Geld erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More