[perspektive:] Maskenpflicht an Schulen: Es ist Zeit für kleinere Klassen!

In NRW ist die Schule mit Maskenpflicht auch im Unterricht gestartet. Das wäre nicht nötig, wenn die seit Jahren bestehende Forderung von SchülerInnen und Lehrerverbänden nach kleineren Klassen umgesetzt worden wäre. – Ein Kommentar von Tim Losowski

In immer mehr Bun­des­län­dern sind die Schu­len wie­der geöff­net. Fast über­all herrscht Abstands- und Mund­schutz­pflicht in den Schul­ge­bäu­den, nicht jedoch im Unter­richt. NRW geht noch einen Schritt wei­ter. Hier herrscht auch in den Klas­sen­räu­men Mas­ken­pflicht, wenn die Min­dest­ab­stän­de nicht ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen. Das ist dann der Fall, wenn zu vie­le Schü­ler in den Klas­sen sind – was lei­der in der der­zei­ti­gen Schul­rea­li­tät in der Mehr­zahl der Fall ist.

Zwar haben ver­schie­de­ne Stu­di­en bereits bewie­sen, dass eine Maxi­mal-Grö­ße von 20 Schü­le­rIn­nen pro Klas­se ange­mes­sen ist und viel bes­se­re Ergeb­nis­se erzielt wer­den. Doch die Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz erlaubt bis heu­te Klas­sen mit bis zu 30 Schü­le­rIn­nen. Nach ver­al­te­ten Zah­len sind Klas­sen ab der 5. Jahr­gangs­stu­fe dann auch mit 24 Schü­le­rIn­nen durch­schnitt­lich besetzt. Meist müs­sen die­se dann noch auf engs­tem Raum ler­nen, da die Schul­ge­bäu­de dicht anstatt geräu­mig gebaut wer­den.

Hauptsache kein Geld ausgeben

Päd­ago­gi­sche Grün­de dafür gibt es nicht – nur finan­zi­el­le. In Deutsch­land umfass­ten die öffent­li­chen Bil­dungs­aus­ga­ben im Jahr 2019 ins­ge­samt ca. 147 Mil­li­ar­den Euro. Das sind ca. 4,3% des deut­schen Brut­to­in­lands­pro­dukts. Zum Ver­gleich: in Schwe­den lie­gen sie bei etwa 7 Pro­zent, im Durch­schnitt der OECD-Staa­ten bei etwa 5 Pro­zent.

Dass so wenig Geld für Bil­dung aus­ge­ge­ben wird, rächt sich an so vie­len Stel­len – jetzt eben auch dadurch, dass im Unter­richt Mas­ken­pflicht herrscht.

Schü­ler­ver­tre­te­rIn­nen war­nen: „Wer stun­den­lang mit Mund-Nase-Schutz in einem auf­ge­heiz­ten Raum sitzt, kann sich meist schlech­ter kon­zen­trie­ren und sich schlech­ter am Unter­richt betei­li­gen“, so der Spre­cher der Bun­des­schü­le­rIn­nen­kon­fe­renz, Tor­ben Krauß. Schü­le­rIn­nen, die bereits im letz­ten Schul­jahr län­ger mit Mas­ke im Unter­richt sit­zen muss­ten, hät­ten von Kopf­schmer­zen und Kreis­lauf­pro­ble­men berich­tet.

Es wür­de sich loh­nen auf die Schü­le­rIn­nen zu hören: Schon vor zehn Jah­ren for­der­ten sie bei den bun­des­wei­ten „Bildungsstreik“-Protesten klei­ne­re Klas­sen und mehr Leh­re­rIn­nen.

Der Bei­trag Mas­ken­pflicht an Schu­len: Es ist Zeit für klei­ne­re Klas­sen! erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More