[labournet:] Vorreiter Klinikum Magdeburg: 10 Prozent mehr Lohn und Rückkehr in den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes

ver.di-Aktionswoche "Dabei sein zahlt sich aus" für die Durchsetzung tarifvertraglicher RegelungenEin­kom­mens­zu­wäch­se von über 10 Pro­zent in zwei Jah­ren – das haben die Beschäf­tig­ten des Kli­ni­kums Mag­de­burg gGmbH zusam­men mit ver.di und dem Arbeit­ge­ber in der am 10. August zu Ende gegan­ge­nen Tarif­run­de ver­ein­bart. „Das vor­lie­gen­de Ergeb­nis ist, kurz gesagt, das was sich die Beschäf­tig­ten am Kli­ni­kum in die­sem Jahr wirk­lich ver­dient haben und was ihnen für die kom­men­den Jah­re die seit lan­gem not­wen­di­ge Aner­ken­nung ver­mit­telt. Der Applaus in Zei­ten von Coro­na war rich­tig und tat sicher gut“, sagt Tho­mas Müh­len­berg, der ver.di-Verhandlungsführer. „Die Auf­wer­tung ihrer Arbeit im Rah­men guter Tarif­ver­trä­ge ist das stär­ke­re und mate­ri­ell auch spür­ba­re Signal. Die Beschäf­tig­ten waren und sind nah dran am Pan­de­mie­ge­sche­hen und machen Tag für Tag in die­ser beson­de­ren Situa­ti­on einen guten Job“, so Müh­len­berg. Kon­kret sieht der Tarif­ab­schluss fol­gen­de Tarif­er­hö­hun­gen und Son­der­zah­lun­gen vor (…) ver.di und der Arbeit­ge­ber sind sich auch in einem wei­te­ren Punkt einig: Die poli­ti­schen Dis­kus­sio­nen zur Kran­ken­haus­land­schaft in den letz­ten Mona­ten zei­ge deut­lich, dass das Sys­tem der Finan­zie­rung der Kran­ken­häu­ser und die Kran­ken­haus­pla­nung über­dacht wer­den müs­se. Es sei­en poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen not­wen­dig, die die finan­zi­el­le Aus­stat­tung der Kran­ken­häu­ser samt Per­so­nal sichern und die aner­ken­nen, dass die Auf­ga­ben der Kran­ken­häu­ser vor allem Auf­ga­ben der Daseins­vor­sor­ge sind.” ver.di-Pressemitteilung vom 11. August 2020 externer Link

Der Bei­trag Vor­rei­ter Kli­ni­kum Mag­de­burg: 10 Pro­zent mehr Lohn und Rück­kehr in den Tarif­ver­trag des öffent­li­chen Diens­tes erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More