[FRN:] AM ARBEITSPLATZ EINES GLAUBE-NICHTS (Serie 1248: Am Arbeitsplatz eines GlaubeNichts)

Pro­fes­sor Jörg Kin­zig geht in sei­nem jüngst erschie­ne­nen Buch „Noch im Namen des Vol­kes? Über Ver­bre­chen und Stra­fe.“ gän­gi­gen Vor­ur­tei­len der Gesell­schaft, und nicht nur Stamm­tisch­pa­ro­len, über Kri­mi­na­li­tät und Straf­recht auf den Grund. Kurz und kna­ckig zieht er den in der Gesell­schaft weit ver­brei­te­ten Argu­men­ta­ti­ons­mus­tern von stets stei­gen­der Jugend­kri­mi­na­li­tät bis hin zu einem zu laschen Sexu­al­straf­recht den Zahn. In sei­ner Dok­tor­ar­beit nahm er die Siche­rungs­ver­wah­rung auf den Prüf­stand und leg­te eini­ge Jah­re spä­ter empi­ri­sche Befun­de zur Anwen­dung der Siche­rungs­ver­wah­rung hin­ter­her. Es gibt also meh­re­re Grün­de, ihn zu inter­view­en. Read More