[gG:] [B] Dussmann abgefackelt

In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag (13./14.8.) haben wir auf einem Nor­ma-Park­platz in Pan­kow eine Kar­re von Duss­mann ange­steckt, in der Hoff­nung zumin­dest ein schi­cke­res Auto dane­ben noch mit­neh­men zu kön­nen. Das es jetzt ins­ge­samt (unein­stim­mi­ge Bericht­erstat­tung) 6 oder 7 gewor­den sind ist umso schö­ner.

Als Sicher­heits­fir­ma hat Duss­mann nicht nur die­ses mal ein­deu­tig ver­sagt. Aber auch der soli­da­ri­schen Nach­bar­schaft gilt unser Dan­ke­schön, da sie in schwü­ler Hit­ze und wahr­schein­lich trotz der ers­ten Nach-Som­mer­fe­ri­en-Woche so tiefen­ent­spannt war, dass sie das Feu­er erst­mal bren­nen lies. Den Frei­tag konn­te der Duss­mann-Schalk dann auch gleich wie­der lie­gen blei­ben, anstatt sei­ner gewohnt schä­bi­gen Tätig­keit nach­zu­ge­hen.

Mit die­sem Angriff betei­li­gen wir uns an der zuvor aus­ge­stell­ten Rech­nung für das Syn­di­kat! In Soli­da­ri­tät mit allen bedroh­ten Pro­jek­ten in und außer­halb Ber­lins!

Raus aus der Defen­si­ve!

Read More