[FRN:] Video zeigt massive Polizeigewalt in Frankfurt – sofortige Suspendierung der eingesetzten Beamtinnen und Beamten!

„Es ist nahe­zu egal, wel­che mög­li­che Straf­tat der mas­si­ven Gewalt durch Polizeibeamt+innen vor­aus­ge­gan­gen ist: Eine am Boden lie­gen­de und fixier­te Per­son zu tre­ten, ist durch nichts zu recht­fer­ti­gen. Dass bei der Sze­ne nur zwei von ca. 20 der anwe­sen­den Polizeibeamt*innen dage­gen ein­schrei­ten, oder kri­ti­sie­ren­de Beobachter*innen der Sze­ne angrei­fen und durch den Ein­satz von Pfef­fer­spray zu ver­trei­ben ver­su­chen, macht mich fas­sungs­los.

Natür­lich ken­nen wir nur die­ses Video und nur die­se Sicht­wei­se. Doch ich fra­ge mich – so wie die Beobachter*innen der Sze­ne vor Ort oder tau­sen­de Internet-Zuschauer*innen – wel­che Straf­tat oder aus­ge­hen­de Gefahr es recht­fer­ti­gen soll, einen Wehr­lo­sen der­art zu mal­trä­tie­ren?“

Schaus kün­digt an, umge­hend beim Innen­mi­nis­ter nach­zu­fra­gen und for­dert die­sen auf, noch am Don­ners­tag im Innen­aus­schuss umfas­send zu berich­ten, wel­che Maß­nah­men von ihm ein­ge­lei­tet wur­den. Denn vor dem Hin­ter­grund der Debat­te um struk­tu­rel­len Behör­den-Ras­sis­mus sowie über die NSU‑2.0‑Drohschreiben und wei­te­re Affä­ren in der hes­si­schen Poli­zei sei das jet­zi­ge Video ein wei­te­rer Hin­weis auf mas­si­ve Behör­den­pro­ble­me im Bereich des Inne­ren.

„Das heu­te auf­ge­tauch­te Video zeigt erneu­te Poli­zei­ge­walt, die nicht zu erklä­ren ist. Ich for­de­re eine sofor­ti­ge Sus­pen­die­rung, schnel­le Auf­klä­rung und Ent­schul­di­gung oder eine lücken­lo­se und stich­hal­ti­ge Begrün­dung für ein der­ar­ti­ges Vor­ge­hen.“
Ich sprach mit Her­mann Schaus dar­über er ist für die Lin­ke im Hes­si­sche Land­tag. Read More