[FRN:] Stimmen über Belarus (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Pro­tes­te in Bela­rus gegen die offen­bar gefälsch­ten Prä­si­dent­schafts­wah­len und die Poli­zei­ge­walt – Hin­ter­grund sind die Wah­len vom 9. August, die Alex­an­der Luka­schen­ko offen­sicht­lich gefälscht hat, um wei­ter regie­ren zu kön­nen. Dage­gen weh­ren sich die Bela­rus­sin­nen und Bela­rus­sen. Sie gehen auf die Stra­ße und for­dern Neu­wah­len. Streiks legen das Land lahm. Eine Mas­sen­be­we­gung ist ent­stan­den. Und Luka­schen­ko lässt die Pro­tes­te bru­tal nie­der­knüp­peln. Tage­lang schau­te die EU die­ser staat­li­chen Gewalt von Luka­schen­kos Poli­zei nur zu,dann fand ein digi­ta­ler EU Son­der­gip­fel zur Situa­ti­on in Bela­rus statt. Dort hieß es: „Das weiß­rus­si­sche Volk hat das Recht, über sei­ne Zukunft zu ent­schei­den, (…) wir erklä­ren uns soli­da­risch mit sei­nem Wunsch, ihre demo­kra­ti­schen Rech­te aus­üben zu kön­nen.“ Die EU ver­ur­teilt die Gewalt und ver­langt die Bestra­fung der Ver­ant­wort­li­chen. Das Wahl­er­geb­nis wird nicht aner­kannt. Und als Aus­weg ein natio­na­ler Dia­log ver­langt. Star­ke Wor­te – doch wel­che Wir­kung und Kon­se­quen­zen wer­den sie nach sich zie­hen? Das bleibt offen. Über die Hin­ter­grün­de der Pro­tes­te in Bela­rus und den poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Kon­text, in dem sie statt­fin­den, sprach Judith Gef­fert und Fran­ca Boh­nens­ten­gel mit ver­schie­de­nen Men­schen. Sie ver­sam­meln Stim­men aus dem Aus­land, Stim­men über Bela­rus. Read More