[Freiheitsliebe:] Warum wir wütend auf die Regierung sein müssen – Im Gespräch mit Luisa Neubauer

Die Bun­des­re­gie­rung hat wäh­rend der Coro­na­kri­se das Koh­le­aus­stiegs­ge­setz durch­ge­setzt. Anders als der Name sug­ge­riert beinhal­tet das Gesetz aller­dings wenig posi­ti­ves, wie Lui­sa Neu­bau­er, die wohl bekann­tes­te Akti­vis­tin von Fri­day for Future in Deutsch­land, deut­lich macht. War­um das Gesetz nicht hilf­reich ist, die Kli­ma­be­we­gung sozia­le Sor­gen ernst nimmt und man im Sep­tem­ber auf die Stra­ßen gehen soll­te, erklärt sie im Inter­view.

Im Inter­view macht sie auch deut­lich war­um man am 25.09 auf die Stra­ße gehen soll­ten um gegen die Zer­stö­rung des Kli­mas und der Umwelt pro­tes­tie­ren soll­ten.

Abon­nie­re unse­ren News­let­ter:


Über den Autor

Avatar
Ich habe 2009 die Frei­heits­lie­be gegrün­det aus dem Wunsch, einen Ort zu schaf­fen, wo es kei­ne Gren­zen gibt zwi­schen Men­schen. Einen Ort an dem man sich mit­tei­len kann, unab­hän­gig von Reli­gi­on, Her­kunft, sexu­el­le Ori­en­tie­rung und Geschlecht. Frei­heit bedeu­tet immer die Frei­heit von Aus­beu­tung. Als Autor die­ser Web­sei­te strei­te ich für eine Gesell­schaft, in der nicht mehr die Mehr­heit der Men­schen das Umset­zen muss, was nur dem Wohl­stand eini­ger Weni­ger dient.
Ihr fin­det mich auf: Twit­ter Face­book

The post War­um wir wütend auf die Regie­rung sein müs­sen – Im Gespräch mit Lui­sa Neu­bau­er first appeared on Die Frei­heits­lie­be.

Read More