[labournet:] Unterstützt Indonesiens Gewerkschaften im Kampf gegen das „Omnibus-Gesetz“: Keine Willkürherrschaft der „Investoren“

Einer der zahlreichen Protesten gegen das Omnibus-Gesetz in ganz Indonesien vom 14. bis 16.8.2020Die Arbei­ter­klas­se Indo­ne­si­ens wider­setzt sich den Ver­su­chen der indo­ne­si­schen Regie­rung, das Geset­zes­pa­ket zur Schaf­fung von Arbeits­plät­zen ein­zu­füh­ren, das die gegen­wär­ti­ge Covid-19-Kri­se aus­nut­zen will um Löh­ne zu sen­ken, Ansprü­che abzu­schaf­fen und die Arbeit­neh­mer­rech­te in Indo­ne­si­en aus­zu­höh­len. Die Regie­rung von Prä­si­dent Joko Wido­do argu­men­tiert, dass die­ser Gesetz­ent­wurf, der dar­auf abzielt, 79 Geset­ze umzu­schrei­ben, um mehr aus­län­di­sche Direkt­in­ves­ti­tio­nen zu för­dern, das Wirt­schafts­wachs­tum zu unter­stüt­zen und Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten für Indo­ne­si­er zu schaf­fen. Die Rea­li­tät sieht jedoch so aus, dass das Geset­zes­pa­ket nur den arbei­ten­den Men­schen und der Umwelt scha­den wird. Es muss gestoppt wer­den“ – so der Soli­da­ri­täts­auf­ruf “Indo­ne­si­en: Stoppt Wido­dos Geset­zes­pa­ket und schützt Arbei­ter und ihre Fami­li­en“ seit dem 20. August 2020 bei Labour­start externer Link – eine Kam­pa­gne in Zusam­men­ar­beit mit FPPI, SP JICT und FBTPI, gemein­sam mit der Natio­nal People’s Move­ment als Indo­ne­si­an Labor with the Peop­le Move­ment (GEBRAK) – eine Peti­ti­on, die bereits von bei­na­he 4.000 Unter­stüt­ze­rIn­nen unter­zeich­net wur­de. Sie­he für Hin­ter­grün­de unse­ren Bericht über das Pro­test­wo­chen­en­de in Indo­ne­si­en vom 14.–16. August 2020:

Der Bei­trag Unter­stützt Indo­ne­si­ens Gewerk­schaf­ten im Kampf gegen das „Omni­bus-Gesetz“: Kei­ne Will­kür­herr­schaft der „Inves­to­ren“ erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More