[perspektive:] ZASt Halberstadt: Erneut Gewalt gegen Geflüchtete durch Security

In den vergangenen Jahren stand die Zentrale Anlaufstelle für AsylbewerberInnen (ZASt) in Halberstadt immer wieder im Mittelpunkt zahlreicher Skandale. Nun soll es erneut zu Gewalt von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes gegen Geflüchtete gekommen sein.

Bereits in den ver­gan­ge­nen Mona­ten und Jah­ren gab es immer wie­der Berich­te von Geflüch­te­ten, die in der ZASt Hal­ber­stadt unter­ge­bracht sind, dass sie von Mit­ar­bei­tern des ein­ge­setz­ten Sicher­heits­diens­tes drang­sa­liert und gewalt­tä­tig behan­delt wer­den. Nun gibt es erneut Vor­wür­fe, über die der MDR Sach­sen-Anhalt berich­tet.

Dem Bericht zufol­ge lie­gen der ört­li­chen Poli­zei meh­re­re Anzei­gen von Geflüch­te­ten, sowie eine Gegen­an­zei­ge eines Mit­ar­bei­ters des Sicher­heits­diens­tes vor. Zur Zeit lau­fen in allen Fäl­len Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei.

In einem Fall soll der Sicher­heits­dienst einen Geflüch­te­ten über meh­re­re Stun­den in einen Raum gesperrt und bedroht haben. In einem wei­te­ren Fall soll es zu einer gefähr­li­chen Kör­per­ver­let­zung durch den Sicher­heits­dienst gekom­men sein, hier hat ein Mit­ar­bei­ter des Sicher­heits­diens­tes eben­falls Straf­an­zei­ge gestellt.

Video & Inter­view: Refu­gees der ZASt Hal­ber­stadt im Hun­ger­streik

Anklagen gegen ehemalige Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes

Gegen drei ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter des Sicher­heits­diens­tes in der ZASt Hal­ber­stadt wur­de mitt­ler­wei­le Ankla­ge durch die Staats­an­walt­schaft Hal­ber­stadt erho­ben. Sie hat­ten im April 2019 einen jun­gen Geflüch­te­ten zu Boden geschubst und mehr­fach getre­ten und geschla­gen.

Ver­folgt wur­den die Män­ner nur, weil – ähn­lich wie im Fall eines Angriffs im April 2020 – jeweils Vide­os der Über­grif­fe exis­tie­ren, die von ande­ren Geflüch­te­ten ange­fer­tigt wur­den.

Der Bei­trag ZASt Hal­ber­stadt: Erneut Gewalt gegen Geflüch­te­te durch Secu­ri­ty erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More