[labournet:] Dresden: JVA-Beamte sollen [migrantische] Häftlinge geschlagen und getreten haben

PRO ASYL: Rassismus verursacht tödliche Verhaltensweisen“… Die Staats­an­walt­schaft Dres­den hat gegen sechs Jus­tiz­be­am­te unter ande­rem wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung im Amt Ankla­ge erho­ben. Sie sol­len im Jahr 2018 in der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Dres­den Gefan­ge­ne aus Afgha­ni­stan, Tune­si­en und Marok­ko teil­wei­se geschla­gen und getre­ten haben, teil­te die Staats­an­walt­schaft mit. Zwei Beschul­dig­te sol­len dem­nach im Juli 2018 einen Häft­ling auf den Boden gezwun­gen und ihm meh­re­re Faust­schlä­ge gegen Ober­kör­per und Kopf ver­setzt haben. Ein wei­te­rer Jus­tiz­voll­zugs­be­diens­te­ter soll das gese­hen haben, aber nicht ein­ge­schrit­ten sein. Drei der Jus­tiz­voll­zugs­be­diens­te­ten sol­len einen ande­ren Gefan­ge­nen eben­falls zu Boden gebracht, an den Hän­den gefes­selt und mehr­fach gegen den Ober­kör­per getre­ten und geschla­gen haben. (…) Einem Beschul­dig­ten wird zudem vor­ge­wor­fen, einen wei­te­ren Gefan­ge­nen im August 2018 in des­sen unter Was­ser gesetz­ten Haft­raum so geschubst zu haben, dass die­ser aus­rutsch­te und mit dem Kopf gegen einen Tür­rah­men stieß. Der Häft­ling erlitt dadurch eine blu­ten­de Wun­de am Kopf…” Mel­dung vom 21. August 2020 beim Spie­gel online externer Link

Der Bei­trag Dres­den: JVA-Beam­te sol­len [migran­ti­sche] Häft­lin­ge geschla­gen und getre­ten haben erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More