[perspektive:] Mehr als die Hälfte aller RentnerInnen bekommt weniger als 1.000 Euro

Zum Ende des zurückliegenden Jahres lagen 56,2 Prozent der gesetzlichen Renten in Deutschland unter 1.000 Euro. Die Mehrheit der BeamtInnenpensionen liegt währenddessen bei mehr als 2.000 Euro. Die Bundesregierung verteidigt das. AntikapitalistInnen fordern eine Aufhebung des Zwei-Klassen-Systems bei der Altersvorsorge.

Mehr als die Hälf­te der gesetz­lich ver­si­cher­ten Rent­ne­rIn­nen in Deutsch­land emp­fängt weni­ger als 1.000 Euro im Monat, unge­fähr ein Drit­tel von ihnen sogar weni­ger als 700 Euro.

Fast fünf Mil­lio­nen Men­schen bekom­men nicht ein­mal 500 Euro aus der gesetz­li­chen Ver­si­che­rung. Sie machen 23,8 Pro­zent der Rent­ne­rIn­nen aus.

Das geht aus einer Ant­wort der par­la­men­ta­ri­schen Staats­se­kre­tä­rin des Arbeits­mi­nis­te­ri­ums, Kers­tin Grie­se (SPD), auf eine Anfra­ge der Lin­ken-Frak­ti­on her­vor.

Die Beam­tIn­nen­pen­sio­nen sind hin­ge­gen deut­lich höher: 65,2 Pro­zent von ihnen bekom­men mehr als 2.000 Euro im Monat.

Grie­se ver­tei­digt die­se Zustän­de: In Anbe­tracht der höhe­ren Qua­li­fi­ka­ti­on vie­ler Beam­tIn­nen und des Anspruchs auf gesetz­li­che Ren­te nach einer War­te­zeit von fünf Jah­ren sei­en die­se Unter­schie­de „nicht ver­wun­der­lich“.

Den­noch ent­schei­den sie dar­über, wer im Alter ein men­schen­wür­di­ges Leben leben kann, und wer nicht. In Zukunft droht ein wei­te­rer und noch dra­ma­ti­sche­rer Anstieg der Alters­ar­mut. Die­ser ent­steht unter ande­rem des­halb, weil es in Deutsch­land ein Zwei-Klas­sen-Sys­tem bei der Alters­vor­sor­ge gibt:

Selbst­stän­di­ge, Abge­ord­ne­te und Beam­tIn­nen zah­len in eine ande­re Ren­ten­kas­se ein als Arbei­te­rIn­nen in einem regu­lä­ren Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis.

Bereits seit Lan­gem drän­gen Lin­ke und Anti­ka­pi­ta­lis­tIn­nen auf ein Ende die­ses Sys­tems. So for­der­te die Nach­bar­schafts­in­itia­ti­ve „Soli­da­ri­täts­netz­werk“ zu Beginn des Jah­res eine Ren­ten­kas­se für alle und eine Min­dest­ren­te von 1.200 Euro.

Der Bei­trag Mehr als die Hälf­te aller Rent­ne­rIn­nen bekommt weni­ger als 1.000 Euro erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More