[FRN:] Deich statt Hausprojekt – die Fährstraße 115 in Hamburg soll weichen (Serie 1000: CX – Corax – Soziales – Strike)

Das Haus­pro­jekt in der Fähr­stra­ße 115 in Ham­burg Wil­helms­burg ist vom Ver­kauf bedroht. Seit nun­mehr 13 Jah­ren wird das Haus als selbst­ver­wal­te­tes Pro­jekt betrie­ben. Nun soll der angren­zen­de Deich aus Hoch­was­ser­schutz­grün­den erhöht wer­den. Dafür soll ent­lang des Deichs auch ein Deich­schutz­strei­fen ent­ste­hen. Dafür will die Stadt Ham­burg meh­re­re Häu­ser abrei­ßen – so aich das Haus­pro­jekt in der Fähr­stra­ße. Anfang 2023 soll der Abriss voll­zo­gen wer­den, und das obwohl das Haus erst kürz­lich von den Bewoh­nen­den gekauft wur­de. Die Bewohner*innen der Fähr­stra­ße weh­ren sich gegen die geplan­ten Maß­nah­men, wie dies aus­sieht, dar­über spra­chen wir mit Joa­chim aus der Fähr­stra­ße 115. Read More