[FRN:] Studium in Zeiten von Corona (Serie 1000: CX – Corax – Soziales – Strike)

In Sach­sen Anhalt soll die Regel­stu­di­en­zeit für Stu­die­ren­de um ein Semes­ter ver­län­gert wer­den. Das kün­dig­te die­se Woche der Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Armin Wil­ling­mann an. Ein ent­spre­chen­der Gesetz­ent­wurf soll in den Land­tag kom­men. Damit reagiert das Land auf die ent­spre­chen­de For­de­rung von Stu­die­ren­den, die befürch­ten, wegen der Coro­na-Ein­schrän­kun­gen ihr Stu­di­um nicht in Regel­stu­di­en­zeit zu schaf­fen. Nach der Regel­stu­di­en­zeit rich­tet sich bei­spiels­wei­se auch die Bafög-Berech­ti­gung. Doch mit der Ver­län­ge­rung der Regel­stu­di­en­zeit um ein Semes­ter sind nicht alle Pro­blem­la­gen von Stu­die­ren­den wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie gelöst. Neben finan­zi­el­len Sor­gen belas­tet Stu­die­ren­de aktu­ell auch das Online-Stu­di­um und der gestie­ge­ne Leis­tungs­druck. Über die­se Belas­tun­gen, den Umgang damit und die For­de­run­gen, die sich dar­aus erge­ben, spra­chen wir mit Stu­die­ren­den, mit Stu­die­ren­den­ver­tre­tun­gen und mit der Psy­cho­so­zia­len Bera­tungs­stel­le des Stu­den­ten­werks der Uni­ver­si­tät Hal­le. Read More