[gG:] (B) Angriff auf Generalkonsulat und Botschaft von Belarus

„Brot, Salz, Land und Frei­heit“ ist der­zeit in den Stra­ßen von ganz Bela­rus zu hören. Über­all strö­men seit dem 9. August die Men­schen und unse­re Freun­dIn­nen auf die Stra­ße. Unge­wohnt für ein Land wo Akti­vis­tIn­nen nicht mehr auf­find­bar sind, gefol­tert wer­den oder dra­ko­ni­sche Haft­stra­fen jeg­li­chen Gedan­ken an eine ande­re Welt unter­drü­cken soll. Doch die Bevöl­ke­rung sucht nach Alter­na­ti­ven und unse­re Gefähr­tIn­nen sind dabei mit­ten­drin:

“We should not for­get that anar­chists are against not only this pre­si­den­ti­al elec­tion, but against any pre­si­dent in gene­ral. The Bela­ru­si­an peop­le have long known that power cor­rupts ever­yo­ne. Lukas­hen­ko may be repla­ced by an oppo­si­ti­on poli­ti­ci­an, who will keep power in the coun­try and con­ti­nue repres­si­on against his own popu­la­ti­on. We must rise up not to get a new pre­si­dent, but to live without pre­si­dents. Decen­tra­liz­a­ti­on of power should be a key fac­tor in the tran­si­ti­on from dic­ta­tor­s­hip to a free socie­ty.”
https://​pra​men​.io/​e​n​/​2​0​2​0​/​0​8​/​h​o​w​-​d​i​d​-​t​h​e​-​b​e​l​a​r​u​s​i​a​n​s​-​c​o​m​e​-​t​o​-​r​e​b​e​l​l​i​o​n​-​a​g​a​i​n​s​t​-​t​h​e​-​d​i​c​t​a​t​o​r​s​h​ip/

Wäh­rend der Ver­rück­te aus Bela­rus, selbst­er­nann­ter Prä­si­dent, sei­nen mör­de­ri­schen Bul­len­ein­hei­ten gra­tu­liert und sym­bol­träch­tig mit einer Kalasch­ni­kov durch Minsk läuft, gehen die Streiks und Angrif­fe auf die­se Ein­hei­ten wei­ter. Die Angst muss tief sit­zen vor dem Ver­lust der Macht, so ließ er das Inter­net abstel­len, schick­te das Mili­tär zur Bekämp­fung der Demos und sei­ne gan­ze Fami­lie lief bewaff­net durch die Stra­ßen.

Auch in Ber­lin ver­fol­gen wir die Ereig­nis­se und lie­ßen uns von dem Angriff auf die bela­rus­si­sche Bot­schaft in Paris inspi­rie­ren. https://​atta​que​.noblogs​.org/​p​o​s​t​/​2​0​2​0​/​0​8​/​2​6​/​p​a​r​i​s​-​a​t​t​a​c​k​-​a​g​a​i​n​s​t​-​t​h​e​-​b​e​l​a​r​u​s​-​e​m​b​a​s​sy/ Wir sen­den unse­ren anar­chis­ti­schen Freun­dIn­nen und all den ande­ren Rebel­lIn­nen auf der Stra­ße unse­re Grü­ße und Kraft und fol­gen dabei dem Auf­ruf nach inter­na­tio­na­ler Soli­da­ri­tät:

“Sup­port from the out­side inspi­res not only the hearts of anar­chists, but also the hearts of ever­yo­ne on the street.”

Aus die­sem Grund haben wir in der Nacht zum 27. August die Bot­schaft von Bela­rus am Trep­tower Park mit Stei­nen und Farb­fla­schen bewor­fen. Ihr wider­li­ches Hoheits­zei­chen am Tor haben wir mit einem A im Kreis gecrosst.

Für eine Umwäl­zung der Ver­hält­nis­se – bis zur Anar­chie!

Fear tur­ned into rage, rage into vic­to­ry!
To all our com­ra­des in revolt, cou­ra­ge, hold on!

Read More