[labournet:] Massive Unterstützung im ganzen Land für die Streikbewegung im Iran

Aufruf der Haft Tappeh-Belegschaft zur öffentlichen und weltweiten Solidarität mit den Streikenden im Iran„… Der Iran erleb­te schon 2018 und 2019 auf­stands­ähn­li­che Mas­sen­pro­tes­te. Das faschis­ti­sche Regime drück­te immer mehr Arbei­ter, Frau­en, Jugend­li­che in bit­te­re Armut und ver­stärk­te die poli­ti­sche Repres­si­on. Die Pro­tes­te von Mil­lio­nen rich­te­ten sich in min­des­tens 113 Städ­ten gegen die gesam­te Unter­drü­ckung im Iran, sie for­dern Demo­kra­tie, Frei­heit und Gerech­tig­keit. Und es ent­wi­ckel­te sich eine Rei­he nicht abrei­ßen­der Arbei­ter­streiks. Seit Jah­res­be­ginn 2020 bestim­men Arbei­ter­streiks das Bild der Pro­tes­te. In den letz­ten drei Wochen (Anfang August) gab es täg­lich zwi­schen 10 und 15 Arbei­ter­pro­tes­te und Streiks. In der Zucker­fa­brik Haftta­peh sind die Arbei­ter vom 23. Juni bis jetzt im Streik und muti­ges Vor­bild für den gan­zen Iran. Es ist der längs­te Streik in ihrer Geschich­te. Sie for­dern die sofor­ti­ge Zah­lung von Zah­lungs­rück­stän­den ihrer Löh­ne und sofor­ti­ge Wie­der­ein­stel­lung der ent­las­se­nen Kol­le­gen. Aber auch die Auf­he­bung der Pri­va­ti­sie­rung der Haft Tap­peh Sugar Com­pa­ny. Vor eini­gen Tagen tra­ten Tau­sen­de von Arbei­tern in den ira­ni­schen South-Pars-Gas­fel­dern in den Streik. Die Streik­wel­le wur­de aus­ge­löst, als Ebra­him Arabzadeh, ein Ver­trags­ar­bei­ter im Petro­che­mie­kom­plex Mahs­hahr, am 28. Juli bei der Arbeit an einem Hitz­schlag starb. Die Arbei­ter pro­tes­tie­ren gegen ver­spä­te­te Lohn­zah­lun­gen, Armuts­löh­ne, unsi­che­re Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se sowie schlech­te Arbeits- und Lebens­be­din­gun­gen im Kampf gegen die 50-Grad-Hit­ze. Neu ist, dass die strei­ken­den Arbei­te­rin­nen und Arbei­ter ihre Streik­ak­tio­nen koor­di­nie­ren, bewusst gegen­sei­ti­ge Soli­da­ri­tät ent­wi­ckeln und Ver­bin­dung zuein­an­der auf­neh­men. Neu ist auch, dass jetzt zuneh­mend Streiks in grö­ße­ren und Groß­be­trie­ben statt­fin­den...“ – so wird die aktu­el­le Lage in der Kor­re­spon­denz „Iran: Arbei­ter ste­hen an der Spit­ze der Kämp­fe“ am 29. August 2020 in den Rote Fah­ne News externer Link zusam­men gefasst, die bezüg­lich „Tabel­len­si­tua­tio­nen“ ihre Eigen­hei­ten haben mag, aber die Explo­si­vi­tät der gegen­wär­ti­gen Ent­wick­lung deut­lich macht. Sie­he dazu auch einen wei­te­ren aktu­el­len Bei­trag sowie eine breit geteil­te umfas­sen­de Soli­da­ri­täts­er­klä­rung von rund 50 sozia­len und poli­ti­schen Orga­ni­sa­tio­nen aus dem Iran mit der aktu­el­len Streik­be­we­gung – und den Hin­weis auf den bis­her letz­ten unse­rer Bei­trä­ge zur aktu­el­len Streik­be­we­gung im Iran:

  • „Ira­ni­an oil and gas strike solid in fourth week“ am 27. August 2020 bei Indus­tri­All externer Link unter­streicht neben der lan­gen Dau­er die­ser aktu­el­len Streik­wel­le auch die gro­ße Zahl der betei­lig­ten Öl- und Gas­ar­bei­ter, und ins­be­son­de­re die Rol­le, die die Zeit­ar­bei­ter dabei spie­len (was den Iran betrifft, ist Indus­tri­All offen­sicht­lich prin­zi­pi­ell gegen Zeit­ar­beit, was kei­nes­wegs über­all der Fall ist) und die Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on der Strei­ken­den zu einer koor­di­nier­ten Bewe­gung…
  • „Gemein­sa­me Erklä­rung von 50 unab­hän­gi­gen Arbeits­or­ga­ni­sa­tio­nen, Leh­rer­ver­bän­de, Stu­den­ten­ver­bän­de & Publi­ka­tio­nen & Rent­ner­ver­bän­de im Iran zur Unter­stüt­zung von Streiks & Pro­tes­ten von Arbei­tern bei HaftTa­peh, Hep­co & der Öl Gas-und Petro­che­mie-Indus­trie“ externer Link ist die (maschi­nel­le) Über­set­zung einer breit unter­stütz­ten Soli­da­ri­täts­er­klä­rung (die betref­fen­den Orga­ni­sa­tio­nen wer­den am Ende des Bei­trags doku­men­tiert) mit den aktu­el­len Streiks , die am 28. August 2020 bei der Inter­na­tio­nal Alli­an­ce in Sup­port of Workers in Iran (Eng­lisch, Face­book) ver­brei­tet wur­de. Dar­in heißt es unter ande­rem: „… Wäh­rend die Zucker­rohr­ar­bei­ter von Haft Tapeh ihren Streik fort­set­zen, den zwei­ten Monat been­den und trotz der extrem hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren in der Pro­vinz Khu­zestan und der Coro­na­vi­rus-Kri­se ent­schlos­sen ihre Rang­lis­te auf­recht­erhal­ten, haben Arbei­ter aus Öl Gas-und Petro­che­mie-Indus­trien auf der Suche nach ihren gerech­ten Anfor­de­run­gen begon­nen auch ihre Pro­tes­te und Streiks. Die­se mas­si­ven Pro­tes­te, die gleich­zei­tig und mit gemein­sa­men For­de­run­gen auf­tre­ten, sind Mei­len­stei­ne in der Geschich­te der Arbei­ter­kämp­fe im Iran. Dies­mal haben die Arbei­ter sowohl dem Kapi­tal als auch dem Staat laut und deut­lich ihre Stim­men abge­ge­ben. In die­sen Streiks ver­fol­gen die Arbeit­neh­mer die glei­chen Zie­le und Anfor­de­run­gen, wie z.B. Lohn­er­hö­hun­gen, Lohn­er­hö­hun­gen, unbe­zahl­te Lohn­ga­ran­tien, Arbeits­schutz, Auf­he­bung von Zulie­fer­sys­te­men, Nich­tig­keit von befris­te­ten und lee­ren Arbeits­ver­trä­gen, Ver­bes­se­rung der Arbeits­be­din­gun­gen und Besei­ti­gung aller Pri­va­ti­sie­run­gen. Die­se Zie­le sind seit Jah­ren die For­de­run­gen der Arbeit­neh­mer und sind nun zu einer kol­lek­ti­ven Prio­ri­tät für alle gewor­den. Wir befin­den uns in einem his­to­ri­schen Moment, in dem sich die Arbei­ter­klas­se der herr­schen­den Klas­se stellt. Wir, die Unter­zeich­ner die­ser Erklä­rung, erklä­ren, dass es in der aktu­el­len Wirt­schafts­kri­se die­ses Lan­des sehr natür­lich ist und erwar­tet, dass sich immer mehr Arbei­ter und unter­drück­te Grup­pen die­sen Streiks anschlie­ßen wer­den; die Kri­se, die alle Men­schen dazu ver­an­lasst, ihre Geduld zu ver­lie­ren, wird von Pri­va­ti­sie­run­gen, Prei­sent­re­gu­lie­rung, Arbei­ter, die Lebens­be­din­gun­gen rück­läu­fig sind, drän­gen sie an Sterb­lich­keit (und nicht nur Armut), Nicht­zah­lung sogar Armuts­ge­halt usw. Damit die­se Streiks wach­sen und ihre Anfor­de­run­gen unter die­sen kri­ti­schen Umstän­den erfül­len kön­nen, müs­sen die strei­ken­den Arbei­ter in der Lage sein, sich mehr als alles ande­re zu orga­ni­sie­ren und ein­zu­set­zen und die ernst­haf­te und hohe Gefahr der Bil­dung auto­no­mer Orga­ni­sa­tio­nen auf der Grund­la­ge von der Wil­le und die Fähig­keit der Arbei­ter. Wir sind die Unter­zeich­ner die­ser Erklä­rung und unter­stüt­zen die Pro­tes­te und Streiks der Arbeit­neh­mer, und ihre For­de­run­gen nach Lohn­er­hö­hun­gen, sofor­ti­ge Zah­lung unbe­zahl­ter Löh­ne, Aus­schal­tung von Unter­auf­trag­neh­mern, Aus­schal­tung von befris­te­ten und lee­ren Arbeits­ver­trä­gen und vor allem die Besei­ti­gung der Pri­va­ti­sie­rung in Alle Berei­che der Gesell­schaft erklä­ren, dass die Ein­heit der Arbei­ter in Akti­on und Streik und Ein­rich­tung unab­hän­gi­ger Arbei­ter­or­ga­ni­sa­tio­nen das wich­tigs­te Ele­ment für den Auf­stieg der Arbei­ter­klas­se ist, und die Ver­wirk­li­chung die­ser monu­men­ta­len Auf­ga­be erfor­dert immer mehr Unter­stüt­zung und Ein­heit ver­schie­de­ner sozia­ler Grup­pen...“

Der Bei­trag Mas­si­ve Unter­stüt­zung im gan­zen Land für die Streik­be­we­gung im Iran erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More