[contraste:] Auf der Zielgeraden

Lie­be Leser*innen,

weit sind wir gekom­men mit unse­rer Akti­on 2020. Elf Unterstützer*innen waren beim 1.000 Euro-Kon­junk­tur­pro­gramm dabei und för­der­ten ins­ge­samt mit 904,50 Euro. Vie­len Dank! Damit sind 5.759,49 Euro an ein­ge­gan­ge­nen Spen­den und 82 Pro­zent unse­res Spen­den­ziels erreicht. Es feh­len noch 1.240,51 Euro, damit das CON­TRAS­TE-Pro­jekt nicht zah­lungs­un­fä­hig wird und wei­ter erschei­nen kann. Dem Ziel nahe gilt es, unser Spen­den­ziel nun auch tat­säch­lich zu errei­chen. Und viel­leicht gelingt es, ein klei­nes Plus zu machen, um zum Bei­spiel eine Wer­be-Post­kar­te zu finan­zie­ren.

Wir von der Redak­ti­on machen ger­ne wei­ter, authen­tisch von den vie­len klei­nen Auf­brü­chen in eine ande­re Welt zu berich­ten. Es hilft ja nicht, an Bun­des­kanz­le­rin Mer­kel zu appel­lie­ren, muti­ger zu wer­den, wie es gera­de Gre­ta Thun­berg und Lui­sa Neu­bau­er von Fri­days for Future gemacht haben. Da gilt es viel­mehr, wirk­li­chen Druck auf­zu­bau­en. Und es gilt, trotz schwie­ri­ger wer­den­den Bedin­gun­gen die Anders-Leben-Pro­jek­te zu eta­blie­ren und aus­zu­wei­ten. Jede und jeder muss ein Stück muti­ger wer­den. Damit die Ris­se im herr­schen­den Kapi­ta­lis­mus grö­ßer wer­den, damit hin­ter ihnen Licht ins Dun­kel kom­men kann. Wenn ein Stück Zukunft auf­leuch­tet, gibt es Hoff­nung für vie­le. Gera­de an Hoff­nung für die eine soli­da­risch-öko­lo­gi­sche Welt fehlt es heu­te. Wes­we­gen es heu­te die Auf­ga­be von uns Aktivist*innen ist, mit­tels vie­ler Pro­jek­te, Hoff­nung zu »erschaf­fen«. Quan­ti­tät wird dann in Qua­li­tät umzu­schla­gen.

Die Abola­ge ist in etwa aus­ge­gli­chen: Vier neue Abonnent*innen, drei Kün­di­gun­gen. 13 Schnup­pe­ra­bos wur­den bestellt. Ein Abo geht in die Schweiz. Ihr könnt hel­fen, CONTRASTE bekann­ter zu machen. Aus­le­ge­ex­em­la­re lie­gen bereit.

Ger­ne wür­di­gen wir unse­re Spender*innen durch Namens­nen­nung. Schreibt dazu bit­te im Ver­wen­dungs­zweck »Name ja« oder sen­det eine E‑Mail an abos@​contraste.​org.

Aus der CON­TRAS­TE-Redak­ti­on grüßt
Heinz Wein­hau­sen

Read More