[FRN:] Zur Geschichte des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (Serie 1001: CX – Corax – Geschichte/​Gesellschaft – Dialektik)

In den nächs­ten Tagen jährt sich die Grün­dung des SDS – des Sozia­lis­ti­schen Deut­schen Stu­den­ten­bun­des. Vom 3. bis zum 6. Sep­tem­ber 1946 kamen Dele­gier­te aus 20 Hoch­schul­städ­ten zur Grün­dungs­kon­fe­renz des SDS in Ham­burg zusam­men. Grund Genug uns die Geschich­te des SDS genau­er anzu­schau­en – kein Kür­zel ist doch so eng mit dem Jahr der Revol­te 1968 ver­bun­den. Dafür haben wir mit Til­man Fich­ter gespro­chen. Er ist Poli­tik­wis­sen­schaft­ler und hat gemein­sam mit Sieg­ward Lön­nen­d­on­ker im Ais­the­sis-Ver­lag ein Buch über die Geschich­te des SDS ver­öf­fent­licht. Ab 1963 war er außer­dem selbst Mit­glied des SDS und ist es bis zu des­sen Auf­lö­sung im Jahr 1970 geblie­ben. Er berich­tet uns im Gespräch von den dama­li­gen Kon­stel­la­tio­nen der Grün­dung, sei­nen per­sön­li­chen Erfah­run­gen, der Rol­le des SDS 1968, sowie vom Zer­fall des SDS 1970. Read More