[FRN:] Lesbos I Griechenland 1. offizieller Corona Fall im Camp Moria

Seit dem 2.September 2020 gibt es einen ers­ten offi­zi­el­len Coro­na Fall in dem Geflüch­te­ten Lager Moria auf der grie­chi­schen Insel Les­bos.
hier leben knapp 13.000 Per­so­nen auf dem Raum und mit der Infrast­uk­tur für knapp 3000. epi­sche War­te­Schlan­gen für sämt­li­che Berei­che des Lebens sind All­tag.
Was­ser ist ratio­niert und nur an weni­gen Stun­den des Tages zugäng­lich.
Die­ser für vie­le ers­te Ort in Euro­pa, an dem die Men­schen Schutz vor Krieg und Ver­fol­gung suchen ist defi­ni­tiv kein Ort an dem man sich vor Coro­na schüt­zen kann.

Das ist einer der Grün­de wie­so seit Aus­bruch der Pan­de­mie die Eva­ku­ie­rung des Lagers und die Unter­brin­gung der Men­schen in dezen­tra­len und ade­qua­te­ren Unter­künf­ten, auch in ande­ren euro­päi­schen Län­dern gefor­dert wur­de.

Im Inter­view ist Fran­zis­ka Grill­mey­er. sie ist freie Jour­nal­si­tin und lebt auf Les­bos Read More