[gG:] (B) Degewo Karre entglast

Vor eini­gen Näch­ten haben wir uns wie­der zusam­men gefun­den um unse­rer Wut, in einem kol­lek­ti­ven Moment des Angriffs, luft zu machen. Mit Stei­nen grif­fen wir ein Auto der lan­des­ei­ge­nen Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft Dege­wo an.

Der Ver­lust aller Schei­ben an einem ihrer Fahr­zeu­ge wird für sie kein gro­ßer Scha­den sein. Vie­le unse­rer Taten sind ver­gäng­lich im Aus­maß ihrer Grö­ße. Doch wir haben für uns ange­grif­fen, um uns zusam­men für einen wei­te­ren Moment aus der Ohn­macht zu bege­ben. Auch wenn es nur eine klei­ne Ges­te war, kön­nen wir uns dar­an stär­ken.

Viel Kraft für die Gefähr­ten, die im Kon­text der gewalt­sa­men Räu­mung des Gare Squats, am 18. Sep­tem­ber in Athen vor Gericht müs­sen.

Für die Luwi71 die vor 2 Tagen in Leip­zig geräumt wur­de. In soli­da­ri­tät mit allen bedroh­ten Pro­jek­ten.

(A)

Read More