[labournet:] Aktivist der erwerbslosen Ölarbeiter Kasachstans zu Lagerhaft verurteilt

Solidarität mit den Ölarbeitern„…Die Sozia­lis­ti­sche Bewe­gung Kasach­stans macht in einem Auf­ruf auf das Schick­sal des Arbei­ter- und Arbeits­lo­sen­ak­ti­vis­ten Jer­schan Elschi­ba­jew auf­merk­sam. Von Febru­ar bis April 2019 hat­te Elschi­ba­jew täg­lich Pro­test­ver­samm­lun­gen beschäf­ti­gungs­lo­ser Arbei­ter orga­ni­siert, die in der Erd­öl- und Erd­gas-Stadt Schan­ga­ö­sen in der kas­pisch-west­ka­sa­chi­schen Regi­on statt­fan­den. Mehr­mals wur­de er von der Poli­zei dabei ver­haf­tet, aber nach Soli­da­ri­täts­de­mons­tra­ti­on wie­der frei­ge­las­sen. Ende März wur­de Elschi­ba­jew schließ­lich end­gül­tig fest­ge­nom­men und vor Gericht gestellt: In einem absur­den Schau­pro­zess, der kei­ner­lei Bewei­se für ille­ga­le Akti­vi­tä­ten im Zuge der Kund­ge­bun­gen lie­fer­te, wur­de er im Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res zu fünf Jah­ren Haft ver­ur­teilt. Seit­her befin­det er sich in einer Straf­ko­lo­nie in der Tür­ke­stan-Regi­on, wo er sys­te­ma­ti­scher Fol­ter aus­ge­setzt ist…“ – aus der Mel­dung „Arbei­ter­re­pres­si­on, Mord und Fol­ter in Kasach­stan“ am 03. Sep­tem­ber 2020 in der Zei­tung der Arbeit externer Link über die Repres­si­on gegen die Akti­vis­ten des Ölar­bei­ter­streiks von 2011 – auch bei­na­he 10 Jah­re spä­ter noch.

Der Bei­trag Akti­vist der erwerbs­lo­sen Ölar­bei­ter Kasach­stans zu Lager­haft ver­ur­teilt erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More