[labournet:] Neues Tarifkonzept der Pflegegewerkschaft BochumerBund: Flächentarifvertrag für alle Pflegenden

Pflegeambulanz“Die Pfle­ge­ge­werk­schaft Bochu­mer­Bund (BB) for­dert vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len Tarif­run­de für den öffent­li­chen Dienst bran­chen­be­zo­ge­ne Flä­chen­ta­ri­fe für alle pro­fes­sio­nell Pfle­gen­den. (…) „Daher soll­ten auch pri­va­te Trä­ger ihrer Ver­ant­wor­tung gegen­über denen gerecht wer­den, die die Pfle­ge­be­dürf­ti­gen ver­sor­gen, und mit dem Bochu­mer­Bund bran­chen­wei­te Flä­chen­ta­ri­fe ein­füh­ren.” Hier­zu hat der Bochu­mer­Bund ein neu­es Tarif­kon­zept ent­wi­ckelt. Bini­ak: „Pfle­ge kann nicht jeder – und genau das muss sich auch in einem Tarif­ver­trag wider­spie­geln.” Die Pfle­ge­ge­werk­schaft setzt sich daher zum einen für ein Grund­ge­halt von 3.500 € ein. (…) Hier­bei geht es vor allem um einen fai­ren Aus­gleich gesund­heit­li­cher Risi­ken und pri­va­ter Ent­beh­run­gen in Form ent­spre­chen­der Zula­gen. Weil Schicht­ar­beit bis­lang aber unat­trak­tiv ist, redu­zie­ren immer mehr pro­fes­sio­nell Pfle­gen­de ihre Arbeits­zeit und ent­zie­hen sich damit dem Schicht­sys­tem voll­ends. Hubert Bini­ak unter­streicht: „Hier hilft nur eines: Schicht­ar­beit in der Pfle­ge muss sich wie­der loh­nen. Und genau die­sem Ziel dient unser Kon­zept.“ Als wei­te­ren Ansatz zur Lösung der Pro­ble­me in der Pfle­ge sieht Bini­ak einen höhe­ren Per­so­nal­schlüs­sel. Hier­für aber müs­se zunächst die Arbeit attrak­ti­ver gestal­tet wer­den (…) “Bis­lang aber füh­ren Ein­spa­run­gen in der Pfle­ge dazu, dass sich die Gewin­ne pri­va­ter Gesund­heits­kon­zer­ne erhö­hen”, kri­ti­siert Hubert Bini­ak. Die über­wie­gen­de Zahl der beruf­lich Pfle­gen­den wird von den Ergeb­nis­sen der aktu­ell statt­fin­den­den Tarif­ver­hand­lun­gen nicht pro­fi­tie­ren. Ins­ge­samt sind ca. 4,9 Mil­lio­nen Beschäf­tig­te im öffent­li­chen Dienst tätig. Davon arbei­ten ledig­lich rund 142.000 Beschäf­tig­te in öffent­li­chen – bei­spiels­wei­se kom­mu­na­len – Gesund­heits­ein­rich­tun­gen. Geht man von ca. 1,7 Mil­lio­nen erwerbs­tä­ti­gen Pfle­ge­kräf­ten ins­ge­samt aus, wer­den mehr als 1,5 Mil­lio­nen pro­fes­sio­nell Pfle­gen­de in den aktu­el­len Tarif­ver­hand­lun­gen nicht bedacht…” Pres­se­mit­tei­lung der Pfle­ge­ge­werk­schaft Bochu­mer­Bund vom 4. Sep­tem­ber 2020 externer Link

Der Bei­trag Neu­es Tarif­kon­zept der Pfle­ge­ge­werk­schaft Bochu­mer­Bund: Flä­chen­ta­rif­ver­trag für alle Pfle­gen­den erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More