[Plattform:] 3. Kongress der anarchakommunistischen Plattform in Berlin

Vom 3. bis zum 6. Sep­tem­ber fand in Ber­lin der drit­te Kon­gress der anarcha­kom­mu­nis­ti­schen Orga­ni­sa­ti­on die Platt­form statt. Der Schwer­punkt die­ses Kon­gres­ses lag erneut auf unse­rer Ein­fü­gungs­pra­xis in die sozia­len Bewe­gun­gen unse­rer Zeit.

Dabei ent­wi­ckeln wir vor allem unser Ver­ständ­nis vom Espe­ci­fisi­mo wei­ter, indem wir uns mit den Kon­zep­ten der Macht von unten und einer Theo­rie von Stra­te­gie beschäf­tig­ten. Die Refle­xi­on unse­rer eige­nen Orga­ni­sa­ti­on und unse­rer all­täg­li­chen Arbeit in den sozia­len Bewe­gun­gen spiel­te dabei eine eben­so zen­tra­le Rol­le.

80 Sei­ten umfass­te der aktu­el­le Kon­gress­rea­der

Auch einen klei­nen aktio­nis­ti­schen Aus­druck bot das Wochen­en­de. Spon­tan nah­men wir in einer unse­rer Pau­sen kurz an einer Soli­da­ri­täts­kund­ge­bung für den Roten Auf­bau teil, wel­cher wie auch auf unse­ren Social Media Platt­for­men bereits berich­tet, von einer kras­sen Repres­si­ons­wel­le betrof­fen ist.

Soli­da­ri­täts­kund­ge­bung für den Roten Auf­bau in Ber­lin-Kreuz­berg

Freu­dig waren wir auch über das Gruß­wort unse­rer Schwes­ter­or­ga­ni­sa­ti­on aus Frank­reich, der Uni­on Com­mu­nist Liber­taire wel­ches wir hier wie­der­ge­ben:

Zum Anlass eures Kon­gres­ses möch­ten wir euch hier­mit unse­re Grü­ße der Soli­da­ri­tät sen­den. Wir hof­fen, dass die­ser Kon­gress eurer jun­gen Orga­ni­sa­ti­on Gele­gen­heit ver­schaf­fen wird, sich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und auch die Ein­fü­gung in die sozia­len Bewe­gun­gen und die Gegen­kräf­te aus­zu­bau­en. Unse­re liber­tär-kom­mu­nis­ti­sche Strö­mung zu orga­ni­sie­ren erscheint uns not­wen­dig, damit unse­re Ideen und unse­re Pra­xis des Kamp­fes leben­dig sind und sich unter unse­ren Kolleg*innen, Nachbar*innen und in der gan­zen Gesell­schaft ver­an­kern. Über eure Arbeit in Deutsch­land hin­aus schät­zen wir, was wir gemein­sam auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne errei­chen konn­ten, zusam­men mit den ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen unse­rer Strö­mung. Wir bewe­gen uns. Schritt für Schritt vor­wärts und wol­len das auch wei­ter­hin tun. Wir betrach­ten die­se Arbeit als genau­so wich­tig für die euro­päi­sche Ebe­ne, beson­ders zwi­schen unse­ren bei­den Orga­ni­sa­tio­nen.

Inter­na­tio­na­lis­ti­sche Grü­ße,
Uni­on Com­mu­nis­te Liber­taire, Sep­tem­ber 2020

Bestellt unse­re neu­en Mate­ria­li­en: Die Kol­lek­ti­ve Ein­mi­schung Nr. 4 und das ers­te Mas­sen­pla­kat

Zum Abschluss des gelun­ge­nen Wochen­en­des besuch­ten wir noch im klei­ne­ren Kreis das Grab von Rudi Dutsch­ke und spä­ter noch von Erich & Zenzl Müh­sam. Beglei­tend ver­brei­te­ten wir unser neu­es Mas­sen­pla­kat in Ber­lin-Dah­lem, wo sich auch die bei­den Fried­hö­fe befin­den.

Sich fügen heißt Lügen!

Grab von Rudi Dutsch­ke

Trotz wid­ri­gen Coro­na-Zei­ten, wel­che die Teil­nah­me vie­ler Genoss*innen ver­hin­der­te, bli­cken wir auf einen sehr schö­nen und pro­duk­ti­ven Kon­gress zurück. Ein Kon­gress, wel­cher unse­ren Ansatz ver­tieft, unse­re Orga­ni­sa­ti­on stärkt und unse­re Freund­schaf­ten zuein­an­der aus­baut.

Read More