[labournet:] Unter dieser österreichischen Regierung „normal“ geworden: Der 12 Stundentag…

Nein zum 12-Stunden-Tag in Österreich„… Ver­tre­ter von ÖVP, FPÖ und der Wirt­schaft haben ver­spro­chen: 12-Stun­den-Arbeits­ta­ge blei­ben die Aus­nah­me. Ober­kell­ner T. A. muss­te eine ande­re Erfah­rung machen. Er war es ja gewohnt, immer wie­der zahl­rei­che Über­stun­den zu leis­ten, aber ab Sep­tem­ber 2018 ver­dich­te­ten sich die Arbeits­ta­ge mit lan­gen und über­lan­gen Arbeits­zei­ten. Im Dezem­ber kam dann der phy­si­sche und psy­chi­sche Zusam­men­bruch. A. sah sei­nen Aus­weg nur mehr in der Selbst­kün­di­gung und einer Krank­mel­dung. Der Chef des – laut Eigen­de­fi­ni­ti­on – „Unter­neh­mens von Welt­ruf“ unter­stell­te A. aber einen unbe­rech­tig­ten vor­zei­ti­gen Aus­tritt und woll­te sich so Lohn, Über­stun­den, Urlaubs­er­satz­leis­tun­gen, Son­der­zah­lun­gen und Ent­gelt­fort­zah­lun­gen erspa­ren. AK Prä­si­den­tin Rena­te Anderl: „Der hohe Arbeits­druck und die unmensch­li­chen Arbeits­zei­ten mach­ten T. A. fer­tig. Die AK hat ihm gehol­fen, wenigs­tens sei­ne aus­stän­di­gen Ansprü­che von über 5.300 Euro brut­to erfolg­reich bei Gericht ein­zu­kla­gen.“ 10 Stun­den-Tage und mehr stan­den auf der Tages­ord­nung und gip­fel­ten im Dezem­ber in Wochen­ar­beits­zei­ten von knapp 64 und fast 70 Stun­den – ohne freie Tage. T. A. leis­te­te Monat für Monat zwi­schen 50 und 90 Über­stun­den, wovon auch vie­le nicht aus­be­zahlt wur­den (…) „AK und Gewerk­schaf­ten haben immer vor den gesund­heit­li­chen Gefah­ren über­lan­ger Arbeits­zei­ten gewarnt. Zuerst wer­den die Beschäf­tig­ten aus­ge­quetscht und dann nicht mehr gebraucht. So darf die Arbeits­welt nicht aus­schau­en“, for­dert Anderl eine ernst­haf­te Dis­kus­si­on über eine Arbeits­zeit­ver­kür­zung...“ – aus der Pres­se­mit­tei­lung „AK: 12-Stun­den-Tag – von der Aus­nah­me zur Regelexterner Link der Arbei­ter­kam­mer Wien am 07. Sep­tem­ber 2020 bei ots doku­men­tiert – zum „Pro­zess der Nor­ma­li­sie­rung“ von Über­aus­beu­tung für die ÖVP/​Grüne end­gül­tig „Bahn frei“ geschafft haben… Sie­he dazu auch den bis­her letz­ten unse­rer zahl­rei­chen Bei­trä­ge zum 12 Stun­den­tag in Öster­reich:

Der Bei­trag Unter die­ser öster­rei­chi­schen Regie­rung „nor­mal“ gewor­den: Der 12 Stun­den­tag… erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More