[gG:] Aufruf zum anarchistischen Block auf der Demonstration „ WER HAT, DER GIBT“

Auf­ruf zum anar­chis­ti­schen Block auf der Demons­tra­ti­on „ WER HAT, DER GIBT“ am Sams­tag (19.09.2020) in Ham­burg ab 18 Uhr (Start­punkt: Moor­wei­de, gegen­über Bahn­hof Damm­tor).

Wer hat, dem wird genom­men!

Wir, als Anarchist*Innen, leh­nen jede Form von Herr­schaft ab: Hier­zu zäh­len jeg­li­che For­men des Staa­tes und des Kapi­ta­lis­mus. Daher rufen wir nicht dazu auf, dass „die Rei­chen“ geben. Denn sie sind nur Teil eines viel grö­ße­ren Pro­blems: Das der Herr­schaft von Men­schen über Men­schen!

Rei­che Men­schen stär­ker zu besteu­ern beschnei­det ihre Macht nur, ändert aber nichts Grund­le­gen­des an den Herr­schafts­ver­hält­nis­sen. Und es stärkt vor allem den Staat, wel­cher als sozia­ler Wohl­tä­ter auf­tre­ten kann, indem er sei­ne soge­nann­ten „Sozi­al­aus­ga­ben“ erhöht und uns den Kapi­ta­lis­mus erträg­li­cher erschei­nen lässt.

Daher müs­sen wir Struk­tu­ren schaf­fen, in denen kein Mensch in der Lage ist über ande­re, egal ob durch kapi­ta­lis­ti­sche Aus­beu­tung, durch staat­li­che Insti­tu­tio­nen oder durch z.B. Sexis­mus oder Ras­sis­mus zu herr­schen.

Wir wol­len, dass Alle die glei­chen mate­ri­el­len und geis­ti­gen Ent­fal­tungs­mög­lich­kei­ten haben. Hier­zu müs­sen wir eine neue Gesell­schaft auf­bau­en, wel­che auf Gegen­sei­ti­ger Hil­fe, Soli­da­ri­tät, bedürf­nis­ori­en­tier­ter Wirt­schaft, Mit­be­stim­mung Aller (in allen sie betref­fen­den Din­gen) beruht. Eine Gesell­schaft, wel­che frei sein wird von Herr­schaft und Dis­kri­mi­nie­rung jeg­li­cher Art.

Des­halb: Wer hat, dem wird genom­men, damit kein Mensch wei­ter unter Aus­beu­tung und Herr­schaft zu lei­den hat!

Kommt in den anar­chis­ti­schen Block, dort, wo die schwar­zen Fah­nen sind!

SchwarzRoter1Mai

Read More