[perspektive:] Erneut Terrorverdacht gegen Bundeswehrsoldaten

Die Rostocker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen aktiven Bundeswehrsoldaten aus Neubrandenburg wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

Am gest­ri­gen Mon­tag durch­such­ten rund 70 Beam­te des Lan­des­kri­mi­nal­amts (LKA) Meck­len­burg-Vor­pom­mern sowie Bereit­schafts­po­li­zis­ten die Wohn- und Büro­räu­me eines Bun­des­wehr­sol­da­ten in Neu­bran­den­burg. Die Staats­an­walt­schaft Ros­tock bestä­tig­te, dass gegen den Sol­da­ten ein Ver­fah­ren „wegen Ver­dachts der Vor­be­rei­tung einer schwe­ren staats­ge­fähr­den­den Gewalt­tat nach § 89 a StGB“ lau­fe. Aus­gangs­punkt sei­en umfang­rei­che Ermitt­lun­gen des Mili­tä­ri­schen Abschirm­diens­tes (MAD) in enger Koope­ra­ti­on mit dem Ver­fas­sungs­schutz und Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den.

Bei dem Ver­däch­ti­gen soll es sich um einen 40-jäh­ri­gen Deut­schen han­deln, der in der Tol­len­se-Kaser­ne in Neu­bran­den­burg sta­tio­niert ist. Ver­schie­de­ne Medi­en berich­ten dar­über, dass er gute Kon­tak­te in rech­te und faschis­ti­sche Krei­se haben soll. Neben sei­ner Beschäf­ti­gung bei der Bun­des­wehr soll der Mann zudem selbst­stän­dig im Sicher­heits­be­reich tätig sein.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat es gera­de in Meck­len­burg-Vor­pom­mern eine gan­ze Rei­he von Fäl­len gege­ben, in denen rech­te Netz­wer­ke in der Poli­zei und der Bun­des­wehr auf­ge­flo­gen sind.

Auch die Unter­su­chun­gen gegen das rech­te Ter­ror­netz­werk Nord­kreuz und den Ver­ein Uniter e.v. hat­ten einen Schwer­punkt in Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Eben­so lau­fen wei­ter­hin gegen Mit­glie­der der Grup­pe Nord­kreuz Ermitt­lun­gen der Bun­des­an­walt­schaft wegen des Ver­dachts der Vor­be­rei­tung einer schwe­ren staats­ge­fähr­den­den Gewalt­tat.

Inwie­weit der aktu­el­le Fall mit den bis­he­ri­gen Ent­hül­lun­gen um Uniter e.V. und das Kreuz-Netz­werk in Zusam­men­hang steht, ist bis­her nicht bekannt gewor­den.

Der Bei­trag Erneut Ter­ror­ver­dacht gegen Bun­des­wehr­sol­da­ten erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More