[KgK:] Schläger-Polizist auf Drogen? 17-Jähriger musste „in Unterhose in die Zelle“

Mün­chen: Am 5. Sep­tem­ber kam es am Gärt­ner­platz zu einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen der Poli­zei und einer grö­ße­ren Grup­pe Jugend­li­cher. In einem Inter­view haben wir bereits mit Mar­cus M. gespro­chen, wie es zu der Situa­ti­on kam, wie er mit dem Schlag­stock ver­letzt wur­de und wie die BILD-Zei­tung Lügen in die Welt setz­te.

In der besag­ten Nacht wur­den ins­ge­samt fünf Per­so­nen in Gewahr­sam genom­men, dar­un­ter Tar­kan, weil er dem prü­geln­den Poli­zis­ten eine Fra­ge stell­te. Wir spra­chen mit ihm:

Hal­lo Tar­kan, dan­ke, dass du hier über die Ereig­nis­se spre­chen möch­test. Wie kam es dazu, dass dich die Poli­zei mit­ge­nom­men hat?

Der Vor­fall war kurz nach­dem die Poli­zis­ten am Gärt­ner­platz auf die Leu­te los­gin­gen. So zwi­schen 1 und 2 Uhr. Da stand der eine Poli­zist vor mir, der vor­her schon den Schlag­stock benutzt hat­te. Er hat voll sei­nen Kie­fer hin und her­ge­scho­ben. Da dach­te ich, dass er Speed oder Koka­in gezo­gen hat und habe gefragt: „Haben Sie einen gerotzt oder war­um haben Sie Kie­fers­pa­ckun­gen?“ (die soge­nann­te Kie­fer­klem­me ist eine aku­te Begleit­erschei­nung bei über­mä­ßi­gem Kon­sum von Dro­gen wie Amphet­amin oder Koka­in. Anm. d. Verf.)

Die Ant­wort war: „Sie wer­den jetzt fest­ge­nom­men wegen Beam­ten­be­lei­di­gung.“ Er mein­te, ich hät­te zu ihm „Kie­fer-Spast“ gesagt. Ich sag­te, dass man das doch bestimmt auf dem Video von der Body­cam sehe, was ich gesagt habe. Er mein­te, sie sei aus.

Dann wur­dest du mit­ge­nom­men?

Die Poli­zis­ten haben mich im Strei­fen­wa­gen zur Wache an der The­re­si­en­wie­se gebracht. Dort wur­de ich mit Hand­schel­len auf eine Bank gesetzt. Ich habe mich dar­über auf­ge­regt, habe gefragt, ob ich gehen kann, was der Scheiß soll, war­um man mich fest­hält. Dass ich doch gar nichts gemacht habe. Dann kamen etwa 10 Poli­zis­ten und haben mich run­ter in den Kel­ler gebracht.

Du muss­test die Nacht in der Zel­le ver­brin­gen?

Sie haben mich erst zu den Zel­len gepackt, dann haben sie gesagt: „Aus­zie­hen!“ Ich muss­te mich bis zur Unter­ho­se aus­zie­hen und in eine Zel­le gehen. Ich habe auch nach einer Decke gefragt, weil es sehr kalt war, aber die Bit­te wur­de mir ver­neint. Um 5 Uhr wur­de ich dann raus­ge­las­sen.

Wie fin­dest du es, wie du behan­delt wur­dest?

Ich fin­de die­se Aus­übung der Poli­zis­ten schei­ße. Alle waren aggres­siv. Ich muss lei­der sagen, ich habe bis­her echt wenig net­te Poli­zis­ten gese­hen. Ich bin mir auch ziem­lich sicher, dass der Poli­zist wirk­lich was gezo­gen hat. Wegen sei­nem Kie­fer und der Art wie er sich benom­men hat, er war sehr steif. Als Aus­re­de hat er gesagt, dass er einen Kau­gum­mi im Mund hat. Aber ich hab nichts gese­hen.

Klas­se Gegen Klas­se