[EMRAWI:] Gai Dao No. 110 – September 2020

Und dann gibt es auch in Deutsch­land einen „Auf­stand“. Den von Faschist*innen und Neo­na­zis, Verschwörungsideolog*innen und hip­pies­ken Eso-Schwurbler*innen gegen eine Pan­de­mie und ihre poli­ti­schen Fol­gen. Nicht der Auf­stand, den wir brau­chen, aber ver­mut­lich der, den wir ver­dient haben. Es wird von Links­ra­di­ka­len und Anarchist*innen viel­fach beklagt, die poli­ti­sche Lin­ke habe kei­ne Ant­wor­ten und sei stumm geblie­ben im Ange­sicht des pan­de­mi­schen Aus­nah­me­zu­stands. Auch wenn wir die­sen Ein­druck nicht durch und durch tei­len, scheint klar, dass wir die­sen Auf­stand nicht an uns zie­hen konn­ten. Das gibt uns stra­te­gi­sche Haus­auf­ga­ben auf.

Sol­che Haus­auf­ga­ben kön­nen viel­leicht auch mit die­ser Aus­ga­be erle­digt wer­den: Mit einem Erfah­rungs­be­richt zur Beset­zung der Grafi10 in Kon­stanz zum Bei­spiel, dem drit­ten und letz­ten Teil von Jona­than Eibischs Text „Für eine neue anar­chis­ti­sche Orga­ni­sie­rung“ oder auch „Geld oder Leben“, in dem die wirt­schaft­li­che Bedeu­tung der Pan­de­mie betrach­tet wird. Wir wün­schen viel Spaß beim Lesen!

Gruß und Soli­da­ri­tät,

Die Redak­ti­on


Down­load

Online lesen
Bild­schirm (PDF)

Druck­aus­ga­be

Vor­la­ge far­big
abon­nie­ren
Online bestel­len (DE)
Online bestel­len (AT)
Info­lä­den

Read More