[labournet:] Die Querköppe. ver.di-SeniorInnen-Zeitung FB 8 für Berlin-Brandenburg

ver.di-SeniorInnen-Zeitung FB 8 für Berlin-Brandenburg, «Die Querköppe»Die Online-Zei­tung wird von ehren­amt­li­chen Mit­glie­dern geschrie­ben, lay­ou­tet und her­aus­ge­ge­ben, erscheint 4–6x jähr­lich:

  • Quer­köp­pe Nr. 5 vom Sep­tem­ber 2020 New
    Aus dem Inhalt: Streik­bre­cher behin­dern Lebens­ret­tung – ver.di-Streikwache leis­tet Ers­te Hil­fe; 30000 Euro Nach­zah­lung zum Min­dest­lohn. Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg spricht einer Pfle­ge­kraft in sei­nem Urteil eine Nach­zah­lung von 30000 Euro zu; Was lan­ge währt … Infor­ma­ti­on zur Grund­ren­te; Lich­ten­ber­ger Akti­vi­tä­ten. Über eine akti­ve und erfolg­rei­che bezirk­li­che Senio­rIn­nen­ver­tre­tung; Fehl­in­ter­pre­tier­te Sym­pto­me. Depres­si­ve Sym­pto­me wer­den oft nicht als Aus­druck einer Erkran­kung gese­hen; Ein­stei­ger gesucht. Akti­on DEUTSCHLAND MOBIL soll öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr attrak­ti­ver machen; Woh­nen – ein mensch­li­ches Grund­be­dürf­nis. Der Grund­rech­te-Report 2020 befasst sich unter ande­rem mit dem Wohn­recht für alle; Zeit der Aus­re­den ist vor­bei. Nach Groß­brand im euro­päi­schen Flücht­lings­la­ger Moria strei­ten Poli­ti­ker über Zustän­dig­kei­ten; Stolz auf Lebens­ret­tung? Sea-Watch-Akti­vis­tin Sophie-Anne schreibt ihrem Vater; Sym­pa­thie­wer­bung für die USA. Trans­at­lan­ti­ker aus CDU/​CSU und Bünd­nis 90/​Die Grü­nen sor­gen sich um die Ent­wick­lung der Bezie­hun­gen zu den USA. Sie­he Quer­köp­pe Nr. 5 vom Sep­tem­ber 2020 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Quer­köp­pe 4–2020 vom Juli 2020 
    Aus dem Inhalt: Coro­na ver­sus Kul­tur. Olaf Zim­mer­mann, der Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Kul­tur­ra­tes, zu Aus­wir­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie auf die Kul­tur; Auf Hartz IV und doch rele­vant. Die Krea­ti­ven sind trotz Bereit­stel­lung einer “Kul­tur­mil­li­ar­de” kaum mehr als schö­ne Wor­te wert, meint die ver.di- Kul­tur­be­auf­trag­te, Anja Bos­sen; Ein­klag­ba­res Recht gefor­dert. Vie­le haben durch die Pan­de­mie mit finan­zi­el­len Pro­ble­men zu kämp­fen, lau­fen­de Kos­ten blei­ben gleich, Stich­wort Mie­te; “Ich bin schon unge­dul­dig”. Das sagt der Vor­sit­zen­de der ver.di-OrtsseniorInnengruppe Tem­pel­hof-Schö­ne­berg im Inter­view und hofft, dass sich die Grup­pe bald wie­der tref­fen kann; Ret­tet das Colos­se­um! Das tra­di­ti­ons­rei­che Kino in der Schön­hau­ser Allee soll einem Büro­kom­plex wei­chen, trotz Denk­mal­schutz; EU geht vor BAYER & Co in die Knie. Der Che­mi­e­mul­ti zeigt der EU, was eine Har­ke ist und darf Nah­rungs­mit­tel mit gif­ti­gen Rück­stän­den impor­tie­ren, die in der EU ver­bo­ten sind; Eine Mam­mut­auf­ga­be. ver.di steht vor einem gro­ßen orga­ni­sa­to­ri­schen Umbau. Über die­se rie­si­ge Auf­ga­be spra­chen wir mit Karin Wag­ner vom Grün­dungs­vor­stand; Kein Lohn unter 12 Euro! Beschäf­tig­te der Rei­ni­gungs­bran­che for­dern einen Stun­den­lohn von 12 Euro für die unters­te Lohn­grup­pe und blei­ben damit trotz­dem im Nied­rig­lohn­sek­tor; Ent­geld­gleich­heit – Fehl­an­zei­ge. Rezen­si­on des neu erschie­nen Grund­rech­te-Report 2020 zur Lage der Bür­ger- und Men­schen­rech­te in Deutsch­land; Besuch bei Tucho. Fik­ti­ves Inter­view mit dem Jour­na­lis­ten Kurt Tuchol­sky über sein ers­tes lite­ra­ri­sches Werk “Rheins­berg: Ein Bil­der­buch für Ver­lieb­te”. Sie­he Quer­köp­pe vom Juli 2020 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Quer­köp­pe 3–2020 vom Mai 2020 
    Aus dem Inhalt: Ein­sam im Qua­drat. Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen erzäh­len über ihre Zeit in die­sen Zei­ten.; Das war unser 1. Mai. Der 1. Mai 2020 hat wider­sprüch­li­che Gefüh­le aus­ge­löst. Da, wo nor­ma­ler­wei­se 20.000 am Bran­den­bur­ger Tor ste­hen, waren es dies­mal nur 20.; 75 Jah­re Kriegs­en­de. Zur Son­der­aus­stel­lung “Von Casa­blan­ca nach Karls­horst” im Deutsch-Rus­si­schen Muse­um in Ber­lin-Karls­horst.; Befrei­te oder Besieg­te? Den 8. Mai nicht als “Tag der Befrei­ung” zu fei­ern, gilt als igno­rant, ja ver­däch­tig. Wir stel­len eine alter­na­ti­ve Sicht­wei­se zur Dis­kus­si­on vor.; Der 8. Mai soll Fei­er­tag wer­den. Esther Beja­ra­no, die Über­le­ben­de des Mäd­chen­or­ches­ter in Ausch­witz, schrieb einen Offe­nen Brief an “alle, die wol­len, dass Ausch­witz nie wie­der sei”.; “Hier herrscht ech­te Not”. Zu den Ver­lie­rern der Coro­na­kri­se gehö­ren freie Jour­na­lis­tin­nen, Künst­ler, Rei­se­füh­re­rin­nen …; Gür­tel enger schnal­len? Eine Fra­ge, die dem DGB-Vor­sit­zen­den Rei­ner Hoff­mann kürz­lich in einem Inter­view gestellt wur­de. Die Ant­wort: Nein.; Coro­na-Kri­se und Seniorinnen/​Senioren. Die offi­zi­el­le Posi­ti­on des Deut­schen Gewerk­schafts­bun­des im Wort­laut. Sie­he Quer­köp­pe vom Mai 2020 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Quer­köp­pe 2–2020 vom April 2020 
    Aus dem Inhalt: Ger­ma­ny First. Deutsch­land betrei­be eine Poli­tik nach dem Modell des Trump’schen “Ame­ri­ca First”, heißt es in Spa­ni­en und Grie­chen­land; Als Frei­er in Coro­na-Zei­ten. Ein frei­er Jour­na­list beschreibt und kom­men­tiert sei­ne jet­zi­ge Situa­ti­on; Besuch bei einer Coro­na-Hel­din. Inter­view mit einer Kol­le­gin, die in einem Ber­li­ner Senio­rIn­nen­heim arbei­tet; Der Per­so­nal­schlüs­sel ist knap­per als knapp. Zwei Pfle­ge­rin­nen berich­ten über ihre Arbeit; ver.di bleibt im Gespräch. Die Aus­wir­kun­gen der Pan­de­mie im ver.di-Fachbereich Medi­en Kunst und Indus­trie. Sie­he Quer­köp­pe 2–2020 vom April 2020 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Die Quer­köp­pe Aus­ga­be 1 vom März 2020
    Aus dem Inhalt: Zer­schla­gung und Pri­va­ti­sie­rung der S‑Bahn in Ber­lin? Sie ver­su­chen es schon wie­der: Die Ber­li­ner rot-rot-grü­ne Lan­des­re­gie­rung steht kurz davor, die S‑Bahn zu pri­va­ti­sie­ren. Doch der Wider­stand for­miert sich; Anti­fa­schis­mus ist gemein­nüt­zig! Aus­ge­rech­net ein SPD-Finanz­se­na­tor ent­zieht in Ber­lin der Ver­ei­ni­gung der Ver­folg­ten des Nazi­re­gimes – Bund der Anti­fa­schis­ten (VVN-BdA) die Gemein­nüt­zig­keit. Bericht über eine gewerk­schaft­li­che Pro­test­ver­an­stal­tung; Vor­sicht: Gly­pho­sat-Honig. Vier Ton­nen Honig sind Son­der­müll. Aus Pro­test gegen die Agrar­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung, die wei­ter­hin zulässt, dass Gly­pho­sat auf blü­hen­de Pflan­zen gespritzt wird, ver­schüt­te­ten Imke­rIn­nen ver­seuch­ten Honig vor dem Ein­gang des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft; “Dop­pel­ver­brei­ta­gung” teil­wei­se abge­schafft. Eine jah­re­lan­ge For­de­rung der Gewerk­schaf­ten ist end­lich Rea­li­tät. Die zusätz­li­chen Kran­ken­kas­sen­bei­trä­ge für Betriebs­ren­ten wer­den bis zu einer bestimm­ten Höhe abge­schafft; Kin­der sind kei­ne Sol­da­ten. Die Anwer­bung von Kin­dern und Jugend­li­chen für den Armee­dienst ist nicht hin­nehm­bar und gehört abge­schafft, welt­weit! Aber auch und vor allem bei der Bun­des­wehr; Noch viel Luft nach oben. Der Arbeits­kreis Woh­nen hat­te zur 4. Podi­ums­dis­kus­si­on ein­ge­la­den. Ein Gespräch mit der Vor­sit­zen­den Inge­borg Gott­hold; Gedenk­marsch für die Hanau­er Opfer. Seit dem Anschlag auf dem Mün­ner Okto­ber­fest 1980 war der Feu­er­über­fall in Hanau der schwers­te Angriff mit einem mut­maß­lich faschis­ti­schem Hin­ter­grund. Über 3000 Teil­neh­mer gedach­ten in einem Trau­er­marsch der vie­len getö­te­ten und teils schwer­ver­letz­ten Opfer; Spiel mit dem Feu­er. Zum 75. Jah­res­tag der Befrei­ung vom Faschis­mus, vor allem durch sowje­ti­sche Trup­pen, pro­vo­ziert die NATO mit dem Manö­ver “Defen­der 2020” mit schwe­rem Gerät unmit­tel­bar an der rus­si­schen Gren­ze; 20 Jah­re Stol­per­stei­ne. 75 000 Stol­per­stei­ne ver­leg­te Gün­ter Dem­nig und sein Team, eine Wür­di­gung; Loui­sa Hanou­ne ist frei. Die Gene­ral­se­kre­tä­rin der alge­ri­schen oppo­si­tio­nel­len Arbei­ter­par­tei (PT) kam aus dem Gefän­gis frei. Sie­he Die Quer­köp­pe 1 vom März 2020 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Die Quer­köp­pe Aus­ga­be 4 vom Novem­ber 2019 
    Aus dem Inhalt: 30 Mil­li­ar­den Ren­ten­bei­trä­ge für die “Schwar­ze Null”: Bei­trä­ge die Beschäf­tig­te die in die gesetz­li­che Ren­ten­kas­se ein­zah­len, wer­den seit Jahr­zehn­ten immer wie­der zur Finan­zie­rung ver­si­che­rungs­frem­der Leis­tun­gen genutzt.; “Steu­ern auf Ren­ten”: Vie­le Rent­ner wer­den ab 2020 zum ers­ten Mal eine Steu­er­erklä­rung beim Finanz­amt ein­ri­chen müs­sen.; Rent­ner als Dop­pel­zah­ler: Mehr als 10 Mil­lio­nen Men­schen zah­len dop­pel­te Kran­ken­kas­sen- und Pfle­ge­ver­si­che­rungs-Bei­trä­ge, auch zukünf­ti­ge Rent­ner.; Faschis­mus ist kei­ne Mei­nung, son­dern ein Ver­bre­chen: Anne­lie Bun­ten­bach, Mit­glied des Geschäfts­füh­ren­den Bun­des­vor­stands des DGB sprach auf einer Anti-Nazi-Kund­ge­bung in Bie­le­feld kla­re Wor­te!; Was ist Anti­se­mi­tis­mus? Inter­view mit Claus Lud­wig (Köln), der von der ver.di-SeniorInnengruppe des Fach­be­reichs Medi­en, Kunst und Indus­trie (FB8) Ber­lin-Bran­den­burg zur Ver­an­stal­tung “Was ist Anti­se­mi­tis­mus?”, am 25. Novem­ber, 11:00 Uhr ins Haus des Lan­des­be­zirks Ber­lin-Bran­den­burg, Köpe­ni­cker Stra­ße 30, 10179 Ber­lin, zum Vor­trag und zur Dis­kus­si­on ein­ge­la­den wur­de.; Sen­de­schluss: Auf dem DDR-Rund­funk­ge­län­de waren bis zum 31.Dezember 1991 sechs Sen­der behei­ma­tet.; Jen­seits von Koh­le und Stahl (Buch­re­zen­si­on): Die Genera­tio­nen der Jahr­gän­ge 1960 und älter haben oft poli­tisch bewusst erlebt, wie in drei Jahr­zehn­ten zwi­schen 1970 und 2000 die Staa­ten West­eu­ro­pas von einem gigan­ti­schen Struk­tur­wan­del erfasst wur­den.; ver.di nach dem Bun­des­kon­gress: Stel­lung­nah­me vom „Netz­werk für eine kämp­fe­ri­sche und demo­kra­ti­sche ver.di”.; Abmahn­wel­le gegen Links-Ver­lag: Stim­men gegen Rechts ver­hin­dern: Abmah­nun­gen gegen den Ver­lag, vier davon aus der Köl­ner Kanz­lei Höcker. Hier ist gera­de der ehe­ma­li­ge Ver­fas­sungs­schutz­prä­si­dent Hans-Georg Maaßen als »pro­jekt­be­zo­ge­ner Mit­ar­bei­ter« ein­ge­tre­ten.; Der “Faschist” Höcke: Gerichts­ur­teil gegen angeb­li­che Belei­di­gung; Frie­dens­preis des Deut­schen Buch­han­dels: Wür­di­gung des Preis­trä­gers Sebas­tião Sal­ga­do; Cam­pact Gemein­nüt­zig­keit ent­zo­gen: Nach­dem der Bun­des­fi­nanz­hof (BFH) dem glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­schen Netz­werk Attac die Gemein­nüt­zig­keit­ab­ge­spro­chen hat, ist auch der Kam­pa­gnen­or­ga­ni­sa­ti­on Cam­pact die Gemein­nüt­zig­keit ent­zo­gen wor­den. Sie­he Die Quer­köp­pe 4/​2019 vom Novem­ber 2019 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • »Die Quer­köp­pe« Aus­ga­be 3 vom August 2019 – u.a. zum Anti­kriegs­tag /​Welt­frie­dens­tag 2019 
    Aus dem Inhalt: Antikriegstag/​Weltfriedenstag 2019: Nie wie­der Faschis­mus und Krieg! Auf­ruf der Frie­dens­ko­ope­ra­ti­ve Ber­lin; Vor 80 Jah­ren: Deutsch­land löst den Zwei­ten Welt­krieg aus: “Hier ist Glei­witz”. Der fin­gier­te Über­fall auf den Sen­der Glei­witz wur­de zum Aus­lö­ser des Zwei­ten Welt­krie­ges; Vor 80 Jah­ren: Deutsch­land löst den Zwei­ten Welt­krieg aus: Mahn­mal Wes­ter­plat­te. Das deut­sche Schul­schiff “Schles­wig Hol­stein” beschoss am frü­hen Mor­gen des 1. Sep­tem­ber 1939 das pol­ni­sche Muni­ti­ons­de­pot auf der Wes­ter­plat­te; ver.di intern: Unge­wöhn­li­cher Wech­sel. Frank Wer­ne­ke der jet­zi­ge Stell­ver­tre­ter des ver.di- Vor­sit­zen­den Frank Bsirs­ke ist als des­sen Nach­fol­ger vor­ge­schla­gen; Gewerk­schaft­li­cher Umgang mit der “Alter­na­ti­ve für Deutsch­land”: Kla­re Kan­te gegen Rechts. Der Bereichs­lei­ter “Senio­rIn­nen” bei der ver­di-Bun­des­ver­wal­tung sprach über den Umgang mit der AfD und ana­ly­sier­te dabei deren poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Nähr­bo­den; Caro­la Racke­te, Kapi­tä­nin der Sea-Watsh 3: Offe­ner Brief an eine Lebens­ret­te­rin; Sea-watch gewinnt Beru­fung: Bis Ende 2019 kei­ne neu­en Sicher­heits­an­for­de­run­gen; Trotz fäl­li­ger Kün­di­gung: Mie­ter zie­hen nicht aus. Mie­ter in der Haber­saath­stra­ße in Ber­lin Mit­te zie­hen trotz fäl­li­ger Kün­di­gung nicht aus und grün­de­ten eine Mie­ter­initia­ti­ve; Mili­tär­ein­satz in der Stra­ße von Hor­mus: Eine Beschrei­bung der Kri­se in der Meer­enge; Staats­se­kre­tä­re ver­hin­dern Aus­zeich­nung für Nazi­geg­ner: Auf­ruf des Akti­ons­bünd­nis­ses Bran­den­burg; Buch­tipp: Auf dün­nem Eis. Peter Asmus­sen stellt das Buch “Anti­se­mi­tisch?! Gegen anti­deut­sche Mythen und die Umdeu­tung des Begrif­fes”, von Claus Lud­wig vor: Alle Krie­ge sind eine Nie­der­la­ge. Gabrie­le Schnor­ren­berg beschäf­tigt sich mit dem neu­es­ten Buch von Jür­gen Toden­hö­fer, “Die Gro­ße Heu­che­lei”; Son­die­rungs­ge­spräch zwi­schen ver.di und Arbeit­ge­ber­ver­band: Tarif­ver­trag Alten­pfle­ge noch 2019? Sie­he »Die Quer­köp­pe« Aus­ga­be 3 vom August 2019 externer Link
  • Die Quer­köp­pe 2/​2019 vom Mai 2019 
    Aus dem Inhalt: Wer die Welt regiert. Ber­lin will mit der EU end­lich Welt­macht neben den USA, Chi­na und Russ­land wer­den; Buch­tipp: Der Mus­lim und die Jüdin. Die­se Buch wirft ein Licht auf eine fast ver­ges­se­ne Welt: das ara­bi­sche Ber­lin der Wei­ma­rer Zeit; Mit Nazis reden? Alle Welt sucht das Ges­päch mit Rechts­ra­di­ka­len. War­um?; Preis der Glo­ba­li­sie­rung. Alles hat sei­nen Preis auch die Glo­ba­li­sie­rung, und wie reagiert ver.di auf die­se Her­aus­for­de­rung?; Frau­en­tag ver­sus Mut­ter­tag. Weit­ge­hend unbe­kann­tes aus der Frau­en­be­we­gung. Wir sind gespannt auf die Reak­tio­nen unse­rer Lese­rin­nen. Sie­he Die Quer­köp­pe 2/​2019 vom Mai 2019 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Die Quer­köp­pe 1/​2019 vom März 2019 
    Aus dem Inhalt: Schul­streiks gegen Kli­ma­wan­del. In der Öffent­lich­keit wur­de die Genera­ti­on, die um die Jahr­hun­dert­wen­de gebo­ren wur­de, als eher unpo­li­tisch und trä­ge cha­rak­te­ri­siert, als „Genera­ti­on Main­stream“…; AfD und Medi­en. Die neue Stu­die des Medi­en­wis­sen­schaft­lers Prof. Bernd Gäb­ler; Die Kat­ze ist aus dem Sack. Das Papier war als Ver­schluss­sa­che dekla­riert. Der Blog „netz​po​li​tik​.org“ ver­öf­fent­li­che das Gut­ach­ten des Bun­des­am­tes für Ver­fas­sungs­schutz im Wort­laut; Druck­in­dus­trie im Umbruch. Buch­tipp: „Vom Buch­dru­cker zum Medi­en­tech­no­lo­gen“. Die Geschich­te einer tech­ni­schen Revo­lu­ti­on in der gra­phi­schen Indus­trie; Wie ein auf­ge­scheuch­ter Hüh­ner­hau­fen. Eine Beschrei­bung der Par­tei­en in der Gro­Ko, auf­ge­scheucht durch bevor­ste­hen­de Wah­len; Die Zeit­zeu­gin. Eine ehe­ma­li­ge Musik­re­dak­teu­rin erin­nert an das Funk­haus in der Nale­pa­stra­ße und den Sen­der Radio DDR; Vol­le Hüt­te. Bericht von der 3. Podi­ums­dis­kus­si­on des ver.di-Arbeitskreises Woh­nen; Allein gegen einen mäch­ti­gen Kon­zern. Der staats­ei­ge­ne Post­kon­zern hat den Preis für den Ver­trieb klei­ne­rer Tages­zei­tun­gen um 28,5 Pro­zent erhöht. Die „jun­ge Welt“ kämpft ums Über­le­ben; Rück­blick auf eine Robert-Lieb­knecht-Aus­stel­lung. Kaum einer weiß, dass Karl Lieb­knecht einen Sohn hat­te, der Maler wur­de. Das Käthe-Koll­witz-Muse­um Ber­lin stell­te sei­ne Bil­der aus; Trans­for­ma­ti­on der Arbeits­welt. Noti­zen zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on an der TU Ber­lin. Sie­he Die Quer­köp­pe 1/​2019 vom März 2019 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Die Quer­köp­pe 4/​2018 vom Novem­ber 2018 
    Aus dem Inhalt: Kon­sens statt Klas­sen­kampf. Zur Novem­ber­re­vo­lu­ti­on und der vom DGB gefei­er­ten Sozi­al­part­ner­schaft. Von Nico Popp (jun­ge Welt); Zur umstrit­te­nen Sam­mel­be­we­gung (Dis­kus­si­on) Pro: Her­bert Scha­de­wald, Con­tra: Ger­hard Wasie­lew­ski; Welt­pre­mie­re für rbb-Pro­duk­ti­on. Bericht vom Film­fes­ti­val Cott­bus von Ange­li­ka Kurow­ski; Wer war Gun­di? Doku­men­tar­film­tipp von Her­bert Scha­de­wald; Was sind schon 25 Jah­re? Als das Funk­haus Ber­lin, Sitz des DDR-Rund­funks geschlos­sen wur­de, hat­te die ver.di-SeniorInnengruppe hier über 300 Mit­glie­der die 25 Jah­re exis­tier­te. Von Wolf­hard Bes­ser; Woh­nung und Woh­nen ― und wir mit­ten­drin. Pro­ble­me auf dem Ber­li­ner Woh­nungs­markt. Von Inge­borg Gott­hold, Vor­sit­zen­de des Arbeits­kreis Woh­nen im ver.di-Bezirksseniorenausschuss. Sie­he Die Quer­köp­pe 4/​2018 vom Novem­ber 2018 externer Link bei den Senio­ren in ver.di Ber­lin
  • Die Quer­köp­pe Aus­ga­be 3/​2018 von Okto­ber 2018 
    Aus dem Inhalt: Für eine offe­ne und freie Gesell­schaft – Soli­da­ri­tät statt Aus­gren­zung. Der Auf­ruf #unteil­bar zur Groß­de­mons­tra­ti­on am 13. Okto­ber in Ber­lin im Wort­laut; Folgt Frank auf Frank? Kan­di­da­tu­ren für den ver.di-Bundesvorsitz; Zeit zum “Auf­ste­hen”! Zur “Samm­lungs­be­we­gung” der Sarah Wagen­knecht; Kei­ne schmut­zi­gen Deals mit Erdo­gan! Erklä­rung von Jour­na­lis­ten, Autoren und ande­ren zum Besuch des tür­ki­schen Prä­si­den­ten in der BRD; Gun­der­mann. Film­kri­tik; Spiel mit dem Feu­er. Die NATO berei­tet das größ­te Manö­ver seit dem Ende der Sowjet­uni­on vor. Es ist kei­ne Über­ra­schung, dass das Sze­na­rio einen Angriff Russ­lands auf den Wes­ten vor­sieht; Luft­raum statt Wohn­raum. Die Ost­see scheint schon allein im Besitz der NATO zu sein, das sug­ge­riert jeden­falls der Qua­li­täts­jour­na­lis­mus man­cher Blät­ter. Sie­he Die Quer­köp­pe Aus­ga­be Okto­ber 2018 bei den Senio­ren bei ver.di Ber­lin externer Link. Und: “Im Novem­ber wird die 25. Aus­ga­be unse­rer Zei­tung erschei­nen. Das wol­len wir mit unse­ren Lese­rIn­nen, Abon­nen­tIn­nen, AutorIn­nen und allen inter­es­sier­ten Kol­le­gIn­nen fei­ern: Wir laden zu einem Emp­fang ein, am 26. Novem­ber 2018, 12:00 mit­tags, in den ver.di-Landesbezirk Ber­lin-Bran­den­burg, Köpe­ni­cker Stra­ße 30 (Nähe Ost­bahn­hof), 6. Eta­ge, Raum 6.06
  • Die Quer­köp­pe Aus­ga­be Juli 2018 
    Aus dem Inhalt: Ren­ten im Jahr 2015 – eine Pro­gno­se. Wenn sich die Ren­ten­po­li­tik nicht ändert kom­men auf nach­fol­gen­de Genera­tio­nen hohe Bei­trä­ge und sin­ken­des Niveau der Ren­ten zu; Ver­le­ger, wir sind hier! 17 jun­ge Redak­teu­re haben ein „Gemein­sa­mes Mani­fest“ ver­fasst und wäh­rend der Tarif­ver­hand­lun­gen in Ber­lin den Zei­tungs­ver­le­gern über­reicht; „Machan­del“ – kein Mär­chen. Ver.di-Literaturpreis an Regi­na Scheer ver­lie­hen; Schon mal „taz.gazete“ gele­sen? Ein neu­es deutsch-tür­ki­sches Medi­um; „Wir haben doch nichts falsch gemacht …“ Zwei Frau­en im Ren­ten­al­ter erzäh­len von ihren Gefüh­len und ihren Träu­men; Wider­stand for­miert sich – und muss stär­ker wer­den. Zur Wohn­si­tua­ti­on in Ber­lin. Sie­he Die Quer­köp­pe Aus­ga­be Juli 2018 bei den Senio­ren bei ver.di Ber­lin externer Link
  • DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 1/​2018 von April 2018 
    Aus dem Inhalt: Die Gold­mann­re­gie­rung. Erwähn­tes und uner­wähn­tes zur neu­en Bun­des­re­gie­rung; Erin­ne­rung an den Buch­bin­der Rudolf Peter; Der ver.di-Landesfachbereichsvorstanauf über­nahm die Kos­ten für einen neu­en Stop­ler­stein; Nicht in unse­rem Namen. Ver­är­gert distan­zie­ren sich DIE QUERKÖPPE von einer Erklä­rung des DGB-Vor­sit­zen­den Rei­ner Hoff­mann (“Nach den abge­bro­che­nen Jamai­ka-Koali­ti­ons­ge­sprä­chen nutz­te DGB-Vor­sit­zen­der Rei­ner Hoff­mann (SPD) eine DGB-Kon­fe­renz Ber­lin-Bran­den­burg, um vehe­ment für eien Gro­ße Koali­ti­on zu wer­ben. Dies miss­fiel nicht nur uns als QUER­KÖP­PE-Redak­ti­on, son­dern auch etli­chen ande­ren enga­gier­ten ver.di-Mitgliedern…”); Droht die Pri­va­ti­sie­rung öffent­li­cher Schu­len? Der Senat will die Pri­vat­wirt­schaft an der Sanie­rung der maro­den Ber­li­ner Schu­len betei­li­gen. Das wird teu­er und öff­net Tore zu wei­te­ren Pri­va­ti­sie­run­gen; Luft zum Atmen oder Grab? Im März 2018 orga­ni­sier­ten DGB und ver.di eine Medi­en­po­li­ti­sche Tagung. Dis­ku­tiert wur­de über die Struk­tur­re­form bei ARD, ZDF und Deutsch­land­funk und die künf­ti­ge Aus­ge­stal­tung des öffent­lich-recht­li­chen Rund­funks; Gewerk­schafts­feind­lich im Arbeits­kampf. Über eine ten­den­ziö­se Bericht­erstat­tung in ARD-aktu­ell zu den aktu­el­len gewerk­schaft­li­chen Abwehr­kämp­fen in Frank­reich; DGB-Auf­ruf zum 1. Mai Im Wort­laut. Sie­he DIE QUERKÖPPE von April 2018 bei ver.di Ber­lin-Bran­den­burg externer Link
  • DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 4/​2017 vom Dezem­ber 2017 
    Aus dem Inhalt: Ein “Wei­ter so” kann gefähr­lich wer­den. Was bedeu­tet das Wahl­er­geb­nis der Bun­des­tags­wahl für die Gewerk­schaf­ten?; Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men: The­ma einer Mit­glie­der­ver­samm­lung der ver.di-SeniorInnen Ber­lin-Bran­den­burg des Fach­be­reichs 8 (Medi­en, Kunst und Indus­trie); Sin­ken­des Ren­ten­ni­veau stop­pen! Wenn die neue Regie­rung das Ren­ten­sys­tem nicht gründ­lich kor­ri­giert ist künf­ti­ge Rent­ne­rIn­nen Alters­ar­mut vor­pro­gram­miert; Kri­mi­nel­len Kon­zer­nen das Hand­werk legen! Durch­setz­ba­re Men­schen­rech­te, die Vor­rang vor Kon­zern­in­ter­es­sen haben, eine For­de­rung von der glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­schen­Or­ga­ni­sa­ti­on Attac… Und wei­te­re The­men in QUERKÖPPE vom Dezem­ber 2017 externer Link
  • DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 3/​2017 vom August 2017 
    Aus dem Inhalt: “Deutsch­lands Rent­ner haben es gut”. Stu­die der Ber­tels­mann-Stif­tung zur Ren­ten­ent­wick­lung; Mit oder ohne? Die Par­tei Die­Lin­ke vor der Bun­des­tags­wahl; Klas­sen­kampf im Mäu­se­land. Amü­san­te und lehr­rei­che Kurz­ge­schich­te; Die Rech­nung ohne den Gast gemacht. “Die Macht um acht – Der Fak­tor Tages­schau”, eine Buch­emp­feh­lung; Ent­zo­ge­ne Akkre­di­tie­run­gen beim G‑20-Gip­fel. Die Deut­sche Jour­na­lis­ten­uni­on (dju) in ver.di klagt vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt; Alten­pfle­ge braucht mehr Per­so­nal und bes­se­re Löh­ne. Pfle­ge­kräf­te genies­sen hohe gesell­schaft­li­che Aner­ken­nung, nur nicht bei den Löh­nen; Woh­nen muss bezahl­bar sein! Miet­spie­gel, “Miet­preis­brem­se und die Ideen­lo­sig­keit der Poli­tik; ver.di-Fachbereiche sol­len sich neu auf­stel­len… Sie­he DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 3/​2017 vom August 2017 externer Link
  • DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 2/​2017 vom April 2017
    Aus dem Inhalt: Oh, wie schön ist Pana­ma – äh, Öster­reich: Vier­zehn­mal Ren­te im Jahr; Koali­ti­on, so oder so; 30 Stun­den sind genug; Stopp Bayer/​Monsanto! Mumia Abu-Jamal; Gefan­gen­schaft ohne Ende?; Schön, aber unscharf; Ende der ver.di-Jugendarbeit in Ber­lin. Sie­he DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 2/​2017 vom April 2017 externer Link
  • DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 1/​2017 vom 6.3.2017
    Aus dem Inhalt: Aus für die ver.di-Jugendbildungsstätte Ber­lin-Kon­rads­hö­he. Nach über 57 Jah­ren hat der ver.di-Bundesvorstand den Miet­ver­trag durch die Ver­mö­gens­ver­wal­tung der Gewerk­schaft gekün­digt. Ein Bericht von Uli Dali­bor; Wie­viel Tages­zei­tun­gen ver­trägt Ber­lin? Sind drei regio­na­le Tages­zei­tun­gen für Ber­lin nicht eine zuviel? Das fragt sich Wolf­hard Bes­ser; Hoff­nungs­trä­ger Schulz. Mit 50 Pro­zent Zustim­mung lag der SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz im Febru­ar klar vor­ne im ARD-Deutsch­land-Trend. Uli Gel­ler­mann kom­men­tiert das Ergeb­nis u.a. in DIE QUERKÖPPE – Aus­ga­be 1/​2017 vom 6.3.2017 externer Link
  • ver.di-SeniorInnen-Zeitung DIE QUERKÖPPE Aus­ga­be 4/​2016 vom Dezem­ber 2016
    Aus dem Inhalt: Was sind Ver­spre­chun­gen der Bun­des­re­gie­rung wert? fragt sich Wolf­hard Bes­ser; Am Alex dem­nächst kein Pres­se­haus mehr von Anne­ma­rie Gör­ne, die über vie­le Jah­re im Haus als Redak­teu­rin der legen­dä­ren Wochen­post gear­bei­tet hat; Neu­an­fang oder Betriebs­über­gang? von Peter Asmus­sen über gra­vie­ren­de Ver­än­de­run­gen in der DuMont Medi­en­grup­pe, beson­ders im Ber­li­ner Ver­lag; Die Ant­wort kann nur die Atom­bom­be sein. “Der Rus­se” bedroht uns täg­lich mit Cyber-Angrif­fen. Uli Gel­ler­mann macht sich Gedan­ken wie dem zu begeg­nen ist; 26. Fes­ti­val des ost­eu­ro­päi­schen Films in Cott­bus. Ange­li­ka Kurow­ski hat das Fes­ti­val besucht und berich­tet; (Rechts-)Populismus? Vor­sicht Fal­le!. Hei­ner Busche, vom Grund­rech­te­ko­mi­tee, über die Gleich­stel­lung “Rechts­po­pu­lis­mus” und “Links­po­pu­lis­mus”. Sie­he die DIE QUERKÖPPE 4/​2016 externer Link
  • DIE QUERKÖPPE Zei­tung der Senio­rin­nen und Senio­ren im Fach­be­reich 8 Medi­en, Kunst und Indus­trie Lan­des­be­zirk Ber­lin-Bran­den­burg, Aus­ga­be 3/​2016 vom 15. Okto­ber 2016
    Aus dem Inhalt: “Ost-West-Ren­ten­an­glei­chung über­fäl­lig” von Wolf­hard Bes­ser, “Arbeits­rech­te feh­len im Frei­han­dels­ab­kom­men CETA” von Wer­ner Rüge­mer, “Flucht Wege” von Ange­li­ka Kurow­ski, “Bun­des­wehr an der rus­si­schen Gren­ze” von Uli Gel­ler­mann und wei­te­re. Sie­he die neue Aus­ga­be der ver.di-SeniorInnen-Zeitung DIE QUERKÖPPE externer Link
  • DIE QUERKÖPPE Zei­tung der Senio­rin­nen und Senio­ren im Fach­be­reich 8 Medi­en, Kunst und Indus­trie Lan­des­be­zirk Ber­lin-Bran­den­burg Nr. 2 vom 3.5.2016
    Die neue Aus­ga­be der ver.di-SeniorInnen-Zeitung DIE QUERKÖPPE externer Link. Aus dem Inhalt: Par­tei­en ent­de­cken Rent­ne­rIn­nen; »Wir Flücht­lings­kin­der«. An Ver­wand­ten, die Kriegs­flücht­lin­ge waren, erin­nert sich Kurt Pit­tel­kau; Straf­ba­re Ver­un­glimp­fung. Wuss­test Du, dass öffent­li­che Ver­un­glimp­fung sei­ner Majes­tät, des Herrn Bun­des­prä­si­den­ten, mit bis zu fünf Jah­ren Gefäng­nis bestraft wer­den kann? (Oh − war das jetzt schon Ver­un­glimp­fung?); Mer­kel in der Kampf­zo­ne. Ulrich Gel­ler­mann kom­men­tiert den gemein­sa­men Besuch von Ange­la Mer­kel und dem tür­ki­schen Pre­mier­mi­nis­ter Davu­toğlu im Flücht­lings­la­ger Gazi­antep; Der Herr­gott scheißt auf den größ­ten Hau­fen. Die Bun­des­re­pu­blik ist kein Got­tes­staat, trotz­dem erhal­ten die katho­li­sche und evan­ge­li­sche Kir­che Geld aus dem all­ge­mei­nen Steu­er­sä­ckel und das alle Jah­re wie­der. Die­se Jahr die Rekord­sum­me von 510 Mil­lio­nen Euro. Alle zah­len, auch die­je­ni­gen, die aus der katho­li­schen oder evan­ge­li­sche Kir­che aus­ge­tre­ten sind und damit nichts am Hut haben. Patrick Spät hat in der Sache recher­chiert…
  • DIE QUERKÖPPE Zei­tung der Senio­rin­nen und Senio­ren im Fach­be­reich 8 Medi­en, Kunst und Indus­trie Lan­des­be­zirk Ber­lin-Bran­den­burg Nr. 1 vom 29.2.2016
    Die neue Aus­ga­be der ver.di-SeniorInnen-Zeitung DIE QUERKÖPPE externer Link. Aus dem Inhalt: ver.di plant Groß­kam­pa­gne für höhe­re Ren­ten. Die wich­tigs­ten Posi­tio­nen kurz vor­ge­stellt; “Wer Rent­ner quält wird nicht gewählt!” Auf die ver.di-Großkampagne darf am gespannt sein! Ein Kom­men­tar; Deut­sches “Gewerk­schafts­mo­no­pol”? Gerich­te ent­schei­den in Deutsch­land wer eine Gewerk­schaft ist. Der Autor stellt einen inter­es­san­ten Ver­gleich mit unse­ren euro­päi­schen Nach­barn an; Die Wur­zeln der Ras­sis­ten­par­tei AfD. Waf­fen­ge­walt zur Flücht­lings­ab­wehr pro­pa­giert die AfD. Zur Per­so­na­li­en in der Ras­sis­ten­par­tei.; Was mir so auf­fällt… Erin­ne­run­gen an auf­ge­deck­te Aktio­nen des umstrit­te­nen und skan­dal­träch­ti­gen Inlands­ge­heim­diens­tes; Fra­gen eines Lesen­den: Wer führ­te Syri­en in die Kata­stro­phe? Waren es Assad, die syri­sche Oppo­si­ti­on, west­li­che Geheim­diens­te oder alle drei? Fra­gen über Fra­gen; Die gro­ßen Mäch­te und ihre Krie­ge. Die Orga­ni­sa­to­ren der Münch­ner Sicher­heits­kon­fe­renz sagen für die kom­men­den Jah­re eine wei­te­re Zunah­me von Kon­flik­ten und Krie­gen vor­aus; Gelun­ge­ner Jah­res­auf­takt in der Duden­stra­ße 10. Ein Besuch in der Ber­li­ner ver.di-MedienGalerie.
  • DIE QUERKÖPPE Zei­tung der Senio­rin­nen und Senio­ren im Fach­be­reich 8 Medi­en, Kunst und Indus­trie Lan­des­be­zirk Ber­lin-Bran­den­burg Nr. 4 /​9. Dezem­ber 2015
    Die neue Aus­ga­be der ver.di-SeniorInnen-Zeitung DIE QUERKÖPPE vom Dezem­ber 2015 externer Link. Inhalt: Senio­ren: Hän­de weg vom Lenk­rad? Sol­len Senio­rIn­nen den Füh­rer­schein abge­ben?; Kran­ken­kas­sen­bei­trä­ge stei­gen wei­ter – aber ein­sei­tig. Zusam­men­stel­lung aus Pres­se­mel­dun­gen; Neu­es Bera­tungs­an­ge­bot für Rent­ne­rin­nen und Rent­ner: Bei ver.di Ber­lin von mon­tags bis don­ners­tags; Mein (lei­der) vor­über­ge­hen­des Rent­ner­le­ben in Schwe­den. Ein Rent­ner geht in den schwe­di­schen Wald und will ein Jahr dort blei­ben; Mani­pu­lie­ren die ARD-Sen­der? Pro­pa­gan­da betrei­ben ande­re, die eige­ne Pro­pa­gan­da heißt Auf­klä­rung; Kino ganz groß. Bericht vom 25. Fes­ti­val des ost­eu­ro­päi­schen Films in Cott­bus; A sta­ble house with an open door. Neue Aus­stel­lung in der ver.di-MedienGalerie. Vier­tä­gi­ge Comic-Work­shops. Jugend­li­che Flücht­lin­ge zu Gast in der ver.di-Bildungsstätte Ber­lin-Kon­rads­hö­he; Flücht­lings­ab­wehr mit kampf­erprob­ten Spe­zia­lis­ten. 6000 Bediens­te­te der Bun­des­wehr sind der­zeit “durch­gän­gig in der Flücht­lings­hil­fe gebun­den”; Wie aus Tätern Opfer wer­den. Wor­über der Herr Bun­des­prä­si­dent in sei­ner Rede zum Volks­trau­er­tag geschwie­gen hat
  • Die Quer­köp­pe Aus­ga­be 3/​2015 vom August 2015
    Die neue Aus­ga­be der ver.di-Seniorinnen Zei­tung Die Quer­köp­pe beinhal­tet u.a.: Lan­des­ver­rä­ter mit Pen­si­on. Die Mer­kel-Maaßen-de-Mai­zié­re-Con­nec­tion; Spin­ger guckt in die Röh­re. Japa­ni­scher Medi­en­kon­zern kauft Finan­cial Times; Pre­kä­re Ent­loh­nung und mise­ra­ble Per­so­nal­füh­rung. Seit Mai wird das Kino Baby­lon in Ber­lin bestreikt. Wei­te­re The­men: Staats­bal­lett Ber­lin, Preis­trä­ger Kon­stan­tin Wecker, Demons­tra­ti­on am Wil­ly-Brandt-Haus in Ber­lin, Bun­des­tag wird Shop­ping-Mall, ver.di-SeBundesseniorInnen-Sekretärin mosert über akti­ve Senio­rIn­nen, Anti­bio­ti­ka-Resis­ten­zen, Geschich­te des Hau­ses der Buch­dru­cker, Ren­ten­ein­heit lässt auf sich war­ten, gekürz­te Ren­te mit 63. Die Quer­köp­pe Aus­ga­be 3/​2015 externer Link
  • DIE QUERKÖPPE 2/​2015 vom Mai 2015
    Die neu­es­te Aus­ga­be 2/​2015 vom Mai 2015 externer Link der ve.di-SeniorInnen-Zeitung für Ber­lin-Bran­den­burg, Fach­be­reich Medi­en, Kunst und Indus­trie kann ab sofort auf ihrer Sei­te her­un­ter­ge­la­den wer­den! Aus dem Inhalt: Es war ein­mal der Kampf­tag der Arbei­ter­klas­se, Gedan­ken zum “Tag der Arbeit”;Mai – Nie­der­la­ge, Befrei­ung oder bei­des?; Wer­bung für den Kriegs­ein­satz, der “Tag der Bun­des­wehr”; Ein Set­zer als Streik­hel­fer auf unbe­kann­tem Ter­rain, Streik beim Staats­bal­lett Ber­lin u.a.
  • Aus­ga­be DIE QUERKÖPPE Nr. 1 vom 18. März 2015
    Die neue Aus­ga­be der ver.di-Seniorinnen Zei­tung DIE QUERKÖPPE beinhal­tet:
    a) Rezep­te aus der Makt­wirt­schaft
    Erpres­ser sol­len sie sein, die Neu­en in Grie­chen­land, Cha­os­trup­pe wird ihnen nach­ge­ru­fen, das Wort Halb­star­ke taucht aus den schmut­zi­gen Tie­fen der 50er Jah­re wie­der auf, doch den frag­wür­di­gen Höhe­punkt der bil­li­gen Grie­chen­land-Beschimp­fung leis­tet die angeb­lich seriö­se FAZ: Polit-Gano­ven nennt sie die neue grie­chi­sche Regie­rung in einem Kom­men­tar. Über die wirk­li­chen grie­chi­schen Gano­ven, die ihr Land über Jah­re in die Schei­ße gerit­ten haben – kein Wort…”
    b) Beim Staats­bal­lett steht das Baro­me­ter auf Sturm. Fra­gen an die ver.di-Landesfachgruppensekretärin für Thea­ter und Büh­nen
    c) Güns­ti­ge Pro­gno­sen für den Tages­spie­gel: Mit 70 Jah­ren vol­ler IdeenI
    d) 80 Jah­re Pan­tof­fel­ki­no … Die Quer­köp­pe vom 18.3.2015 externer Link
  • Die neue Aus­ga­be der ver.di-SeniorInnen-Zeitung FB 8 für Ber­lin-Bran­den­burg, «Die Quer­köp­pe» Aus­ga­be 4/​2014 steht zum Down­load bereit!
    Zum Inhalt: Kurz­be­richt zum Ras­sis­ten­auf­marsch in Ber­lin-Mar­zahn; Inter­view mit der DGB-Vor­sit­zen­den von Ber­lin-Bran­den­burg, Doro Zin­ke zur Beset­zung des Ber­li­ner DGB-Hau­ses durch Flücht­lin­ge; »Tarif­ein­heit« – Stel­lung­nah­men und Kom­men­tar zum Refe­ren­ten­ent­wurf; Ost­deutsch­land als Avant­gar­de?; Es geht berg­ab mit der Musik Pro­test der Musik­schul­leh­rer vor der Bil­dungs­se­nats­ver­wal­tung in Ber­lin; Fol­ter als Ver­hör­me­tho­de ohne Kon­se­quen­zen. US-Ver­tre­ter räu­men erst­mals offi­zi­ell die Anwen­dung von Fol­ter ein; Pfle­ge­stär­kungs­ge­setz 1: Bes­ser aber längst nicht gut: Der Radio­sen­der AFN bis Mit­te der sech­zi­ger Jah­re (Rezen­si­on); Quer­trei­ber in der Koali­ti­on gegen deren Ren­ten­po­li­tik; Mas­si­ver Aus­bau der tech­no­lo­gi­schen Fähig­kei­ten des BND. Die Aus­ga­be 4/​2014 bei den der ver.di-SeniorInnen Ber­lin externer Link
  • «Die Quer­köp­pe» 3–14 externer Link – ver.di-Seniorinnen-Zeitung des Fach­be­reichs Medi­en, Kunst und Indus­trie Lan­des­be­zirk Ber­lin-Bran­den­burg. Aus dem Inhalt: Anti­kriegs­tag: Erin­ne­rung ist das eine – aber dar­aus ler­nen?; Wie wei­ter in Paläs­ti­na?; Die soge­nann­te Müt­ter­ren­te; Pres­se­frei­heit über­all; Bei Gru­ner + Jahr brennt die Luft: 400 ste­hen dem Pro­fit im Weg u.a.
  • «Die Quer­köp­pe» 2–14 externer Link Aus dem Inhalt u.a.:
    Sei­te 1: Abbau sozia­ler und demo­kra­ti­scher Rech­te (Zum Frei­han­dels­ab­kom­men zwi­schen USA und EU): Was Arbeit­neh­mer­rech­te betrifft, sind die USA ein schlech­ter und für euro­päi­sche Ver­hält­nis­se ein gefähr­li­cher Ver­hand­lungs­part­ner. Die Unter­schie­de in den sozia­len Stan­dards der Ver­hand­lungs­part­ner sind rie­sig. Das bis­her geheim ver­han­del­te Frei­han­dels­ab­kom­men zwi­schen der EU und den USA, genannt Trans­at­lan­tic Tra­de and Invest­ment Part­ners­hip (TTIP), birgt die Gefahr einer mas­si­ven Absen­kung grund­le­gen­der Arbeits­stan­dards.
    Sei­te 2: Min­dest­lohns­dis­kus­si­on – ver.di nur bedingt kampf­be­reit? (Bericht über eine Min­dest­lohn­dis­kus­si­on): Mit dem spär­lich erschie­ne­nen Publi­kum dis­ku­tier­ten Uwe Led­wig, Geschäfts­füh­rer der NGG Regi­on Ber­lin-Bran­den­burg, Jörg Wie­de­muth, Lei­ter der Tarif­po­li­ti­schen Grund­satz­ab­tei­lung von ver.di, Astrid West­hoff, stellv. Lan­des­be­zirks­lei­te­rin von ver.di und Mit­glied der Ver­ga­be­min­dest­lohn­kom­mis­si­on Bran­den­burg
    Sei­te 8: Prä­sen­ta­ti­on des Grund­rech­te­re­ports 2014 (Die Grund­rech­te wer­den in Deutsch­land mas­sen­haft miss­ach­tet. „Die Vor­gän­ge um die NSA und den NSU zei­gen, dass es im Kern­be­reich des Grund­rechts­schut­zes in Deutsch­land schlecht aus­sieht. Ein frei­heit­li­cher Rechts­staat kann es nicht dul­den, dass die im Gehei­men agie­ren­den Diens­te den ein­zel­nen Men­schen zum blo­ßen Objekt ihrer Infor­ma­ti­ons­be­gehr­lich­kei­ten ent­wür­di­gen. Der Grund­rech­te-Report ana­ly­siert dies scho­nungs­los.“

Der Bei­trag Die Quer­köp­pe. ver.di-SeniorInnen-Zeitung FB 8 für Ber­lin-Bran­den­burg erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More