[FRN:] Der Aufstand in Belarus – Septembersendung des Anarchistischen Hörfunk aus Dresden (Serie 1059: Anarchistischer Hörfunk aus Dresden)

Am 23. August 2020 gab es Prä­si­dent­schafts­wah­len in Bela­rus. Luka­schen­ko wird seit 26 Jah­ren wie­der­ge­wählt, in sei­ner Per­spek­ti­ve auch die­ses Mal. Am Wahl­abend ver­öf­fent­lich­ten eini­ge Wahl­bü­ros die rich­ti­gen Ergeb­nis­se und die­se zeig­ten eine ande­re Rea­li­tät.
Bereits vor­her gab es Pro­tes­te und für den Wahl­abend wur­de auf­ge­ru­fen dezen­tral auf die Stras­se zu gehen. In den fol­gen­den drei Tagen und Näch­ten gin­gen Hun­der­tau­sen­de auf die Stras­se und es kam zu mas­si­ver Gewalt durch die Cops. 6000 Men­schen wur­den fest­ge­nom­men, tau­sen­de wur­den ver­prü­gelt, gefol­tert und ver­ge­wal­tigt sowohl direkt auf der Stras­se, als auch in den Knäs­ten.
Doch die Men­schen lies­sen sich nicht ein­schüch­tern und setz­ten den Auf­stand gegen die Dik­ta­tur fort.
Wir spre­chen mit einem Akti­vis­ten aus Bela­rus über die Hin­ter­grün­de und aktu­el­len Ent­wick­lun­gen, sowie die Situa­ti­on der Anarchist:innen und Antifaschist:innen in Bela­rus. Read More