[FRN:] Butenland – Radikales Gegenmodell zur Nutztierhaltung (Serie 998: CX – Corax – Umwelt – Grünes)

Tie­re kom­men in unse­rem All­tag eigent­lich aus­schließ­lich als Nutz­tie­re vor. Sie lie­fern Milch oder Fleisch – und dafür wer­den sie in gro­ßen Stäl­len oder Mast­be­trie­ben gehal­ten. Als sozia­le und lei­dens­fä­hi­ge Wesen sind Kühe wei­test­ge­hend unsicht­bar. Ihre phy­si­schen und psy­chi­schen Bedürf­nis­se spie­len für den End­ver­brau­cher kei­ne Rol­le. An einem Ort in Deutsch­land ist das anders.Der „Hof Buten­land“ ist ein Ort, an dem Kühe nicht zur öko­no­mi­schen Ver­nut­zung leben. Es ist eine Art Alters­heim für Kühe. Betrie­ben wird er vom ehe­ma­li­gen Milch­bau­ern Jan Ger­des und der Tier­schutz­ak­ti­vis­tin Karin Mück. Der Regis­seur Marc Pier­schel hat jetzt einen Film über Hof Buten­land her­aus­ge­bracht. Radio Corax hat mit ihm über den Film gespro­chen. Read More