[FRN:] #Halleprozess: Rückblick auf das Prozessgeschehen am 22. September (Serie 999: CX – Corax – AntifaAntira)

Am 14. Pro­zess­tag sprach Con­rad Röß­ler, der den ras­sis­ti­schen Anschlag auf den Kiez-Döner am 9. Okto­ber 2019 über­leb­te. Die poli­zei­li­che Ver­neh­mung eines wei­te­ren Man­nes, der sich am Tat­tag im Döne­r­im­biss befand, wur­de ver­le­sen, da die Per­son durch immense psy­chi­sche Fol­gen der Tat aktu­ell nicht in der Lage ist, vor Gericht aus­zu­sa­gen.

Aftax Ibra­him ist eben­so wie Con­rad Röß­ler Neben­klä­ger im Pro­zess, er wur­de vom Täter auf des­sen Flucht ange­fah­ren und ver­letzt. Bis­her wer­tet die Ankla­ge der Bun­des­an­walt­schaft die Tat ledig­lich als fahr­läs­si­ge Kör­per­ver­let­zung. Am 14. Pro­zess­tag wur­de aber noch deut­li­cher, dass es um eine ras­sis­tisch moti­vier­te Hand­lung geht, die töd­lich hät­te enden kön­nen.

Außer­dem ver­han­del­te das Gericht ein Ver­kehrs­de­likt im Zusam­men­hang mit der Flucht des Ange­klag­ten.

Radio Corax berich­tet in Koope­ra­ti­on mit Hal­le gegen Rechts und dem AK Pro­test des Stu­ra der Uni Hal­le über den Pro­zess gegen den Atten­tä­ter des Anschlags am 9. Okto­ber 2019. Alle Bei­trä­ge, wei­ter­füh­ren­de Arti­kel und Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se fin­den sich auf anschlag​.halg​gr​.de Read More