[FRN:] Fokus Südwest 24.09.2020 Nachrichten (Serie 614: Fokus Südwest)

Nach­rich­ten:

# Baden-Würt­tem­berg als Atom­müll-Stand­or­ten
# Fackel­wurf gegen Roma endet mit Bewäh­rungs­stra­fen
# Schweiz stellt die Per­so­nen­frei­zü­gig­keit zur Wahl

# Baden-Würt­tem­berg als Atom­müll-Stand­or­ten

Ende Sep­tem­ber wer­den die ers­ten Namen für mög­li­che Atom­müll-Stand­or­te genannt. Bis­her hüllt sich die Bun­des­ge­sell­schaft für End­la­ge­rung (BSG) in Schwei­gen. Am kom­men­den Mon­tag den 28. Sep­tem­ber wird eine ver­mut­lich lan­ge Lis­te der Regio­nen für eine Atom­müll­la­ge­rung ver­öf­fent­licht.
Wäh­rend Baden-Würt­tem­bergs Minis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) wei­ter­hin für die Hal­tung „Geo­lo­gie vor Geo­gra­fie“ wirbt, alle Sei­ten für Beson­nen­heit und fun­dier­te Ergeb­nis­sermitt­lung plä­die­ren, lau­fen sich die poli­ti­schen Akteu­re schon mal warm.

Fritz Mie­lert, Refe­rent für Umwelt­schutz beim baden-würt­tem­ber­gi­schen Bund für Umwelt und Natur­schutz Deutsch­land (BUND), am Diens­tag in Stutt­gart. „Das ist ein Blick in die Glas­ku­gel. Was wir erwar­ten ist ein umfang­rei­cher Bericht mit Daten, Metho­den und Sekun­där­do­ku­men­ten.“ Es wer­de „so eine Art Wun­der­tü­te“ geöff­net, denn Trans­pa­renz sei nicht gege­ben. Es sei aber sehr wahr­schein­lich, dass auch Gebie­te in Baden-Würt­tem­berg im Bericht genannt wür­den.

# Fackel­wurf gegen Roma endet mit Bewäh­rungs­stra­fen

Vier Män­ner war­fen im Mai 2019 in Dell­men­sin­gen eine Fackel auf einen Roma-Wohn­wa­gen.
Durch die Geständ­nis­se der Ange­klag­ten wur­de der Pro­zess in Ulm ver­ein­facht. Die Ange­klag­ten gaben an eine bren­nen­de Fackel neben den Wohn­wa­gen der Roma­fa­mi­lie gewor­fen zu haben um die­se zu ängs­ti­gen und zu ver­trei­ben.
Laut Aus­sa­ge eines Poli­zei­gut­ach­ters hät­te die bren­nen­de Wachs­fa­ckel den Wohn­wa­gen nicht in Flam­men set­zen kön­nen, selbst wenn die­se unter den Wohn­wa­gen gerollt wäre. Damit reich­ten die
Bewei­se dem Ulmer Land­ge­richt nicht für eine Ver­ur­tei­lung wegen ver­such­ten Mor­des.

Der Anwalt der Roma, ver­las im Pro­zess eine Erklä­rung sei­ner Man­dan­tin, wonach den Angrei­fern die Haft erspart wer­den sol­le. Anwalt Meh­met Dai­ma­gü­ler: „Anders als die Ange­klag­ten selbst hat >mei­ne Man­dan­tie Read More