[perspektive:] Bewährungsstrafe für Fackelwurf auf Wohnwagen von Roma

Im Mai 2019 hatten vier junge Männer eine brennende Fackel auf einen Wohnwagen geworfen. Sie wussten, dass diesen Wagen Roma bewohnen und bezeichnen sich als rechtsoffen und patriotisch. Ihr Ziel sei gewesen, dass „die Roma verschwinden“. Die Mutter und ihr Säugling im Wohnwagen blieben unverletzt.

Die Täter sag­ten vor Gericht aus, sie hät­ten nicht an die Kon­se­quen­zen gedacht, als sie am 24. Mai 2019 eine Fackel aus ihrem fah­ren­den Auto auf einen Wohn­wa­gen schleu­der­ten. Die Fackel ver­fehl­te den Wohn­wa­gen, in dem zu dem Zeit­punkt eine Mut­ter mit ihrem neun Mona­te alten Baby schlief. Er stand mit wei­te­ren Wagen auf einem Pri­vat­ge­län­de.

Die Staats­an­walt­schaft Stutt­gart schal­te­te sich ein, erhob Ankla­ge wegen ver­such­ten Mor­des und ver­such­ter schwe­rer Brand­stif­tung. Einer der Täter nann­te sich patrio­tisch und rechts­of­fen, der Tat­ort, Erbach-Dell­men­sin­gen, ist eine neue Hoch­burg der Hass­kri­mi­na­li­tät gegen Sin­ti und Roma.

Polizeigutachter macht entscheidende Aussage

Der Tat­vor­wurf des ver­such­ten Mor­des wur­de vor Gericht bei­sei­te gelegt. Haupt­säch­lich sei dafür die Aus­sa­ge eines Poli­zei­gut­ach­ters gewe­sen. Die Tat­waf­fe, eine Wachs­fa­ckel, sei nicht effi­zi­ent genug gewe­sen für ver­such­ten Mord. Die­se Ein­schät­zung bewog das Gericht dazu, die Unter­su­chungs­haft umge­hend zu been­den. Auch den für ver­such­ten Mord benö­tig­ten Vor­satz habe das Gericht nicht erken­nen kön­nen.

Statt ver­such­ten Mor­des und Brand­stif­tung fiel ein Urteil wegen gemein­schaft­li­cher Nöti­gung. Die Stra­fen für die vier Täter belau­fen sich zwi­schen zehn Mona­ten und einem Jahr und vier Mona­ten auf Bewäh­rung.

Dafür, dass eine Haft­stra­fe aus­blieb, ist auch der Brief der ange­grif­fe­nen Mut­ter ver­ant­wort­lich. „Anders als die Ange­klag­ten selbst hat sie die Fähig­keit zu Lie­be, Nach­sicht und Ver­zei­hen“, kom­men­tier­te ihr Anwalt Meh­met Dai­ma­gü­ler.

Der Bei­trag Bewäh­rungs­stra­fe für Fackel­wurf auf Wohn­wa­gen von Roma erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More