[FRN:] Mit Feuer gegen die Freiheit des Geistes (Serie 1001: CX – Corax – Geschichte/​Gesellschaft – Dialektik)

1933 brann­ten in Deutsch­land die Schei­ter­hau­fen – so auch am 12. Mai 1933 auf dem Uni­ver­si­täts­platz in Hal­le. Stu­den­ten in SA-Uni­for­men war­fen unter Schmäh­ru­fen die Wer­ke von Ste­fan Zweig, Anna Seg­hers, Erich Käs­t­ner und hun­der­ten wei­te­ren Autor*innen in die Flam­men. Der His­to­ri­ker Wer­ner Treß hat zu den Bücher­ver­bren­nun­gen 1933 geforscht und beleuch­tet im Gespräch mit Radio Corax die Hin­ter­grün­de der deutsch­land­wei­ten Bücher­ver­bren­nun­gen und geht auf die loka­len Ereig­nis­se in Hal­le ein.

Wer­ner Treß hielt am 24. Sep­tem­ber in Hal­le im Rah­men der Aus­stel­lung „Ver­brann­te Orte“ einen Vor­trag über die Bücher­ver­bren­nung 1933 in Hal­le. Read More