[perspektive:] Safe Abortion Day – Schwangerschaftsabbruch ist Grundversorgung!

Am gestrigen Safe Abortion Day haben in 50 Städten in der BRD Aktionen stattgefunden. Unter dem Motto „Schwangerschaftsabbruch ist Grundversorgung. Egal wo. Egal wer. Egal warum.“ waren tausende auf den Straßen. Sie forderten die Entkriminalisierung von Abtreibungen, die als einziger medizinischer Eingriff im Strafgesetzbuch geregelt werden.

In 50 Städ­ten von Aachen bis Wup­per­tal haben ins­ge­samt 120 Aktio­nen statt­ge­fun­den. Um den Pro­test für siche­re, lega­le und kos­ten­freie Abbrü­che auch wäh­rend der Pan­de­mie zu orga­ni­sie­ren, waren die Orga­ni­sa­to­rIn­nen krea­tiv: Neben Kund­ge­bun­gen, Info­stän­den und Demons­tra­tio­nen haben auch Erzähl­ca­fés, Per­for­man­ces und Quiz­aben­de statt­ge­fun­den.

Mit dem Mot­to mach­te das Bünd­nis gleich auf meh­re­re Debat­ten rund um Schwan­ger­schafts­ab­brü­che auf­merk­sam. Welt­weit wird das Recht auf repro­duk­ti­ve Selbst­be­stim­mung durch Kri­mi­na­li­sie­rung der Abbrü­che ein­ge­schränkt. Auch in Deutsch­land, wo die­ser medi­zi­ni­sche Ein­griff unter bestimm­ten Gesichts­punk­ten straf­frei bleibt, ist die Ver­sor­gung nicht aller­orts gesi­chert. Für einen Abbruch sind sowohl Bera­tungs­zen­tren nötig, in denen ver­pflich­ten­de Gesprä­che statt­fin­den, als auch Ärz­tIn­nen, die unge­wollt Schwan­ge­re behan­deln. Ins­be­son­de­re in länd­li­chen Regio­nen ist auch in Deutsch­land bei­des kaum vor­han­den.

„Egal wer“ bezieht sich dar­auf, dass alle unge­wollt Schwan­ge­ren ein Recht auf sexu­el­le und repro­duk­ti­ve Selbst­be­stim­mung haben. Men­schen, die Abtrei­bun­gen durch­füh­ren las­sen, sind noch immer hef­ti­ger Stig­ma­ti­sie­rung aus­ge­setzt. Gleich­zei­tig erle­ben Schwan­ge­re, die Ras­sis­mus oder Behin­der­ten­feind­lich­keit erfah­ren, häu­fig Bevor­mun­dung.

Zuletzt „Egal War­um“. In Bera­tungs­ge­sprä­chen, die in Deutsch­land per Gesetz nicht ergeb­nis­of­fen sind, son­dern eine schwan­ge­re Per­son davon übrzeu­gen sol­len, die Schwan­ger­schaft fort­zu­set­zen, sind die Beweg­grün­de für einen Abbruch zen­tral. Tau­sen­de, die sich am Pro­test betei­lig­ten, mach­ten aber klar: Jeder Grund für einen Schwan­ger­schafts­ab­bruch ist ein legi­ti­mer Grund.

Der Bei­trag Safe Abor­ti­on Day – Schwan­ger­schafts­ab­bruch ist Grund­ver­sor­gung! erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More