[FRN:] Teil der Mitte der Gesellschaft – Gespräch mit dem Ladenschlussbündnis Leipzig

https://​twit​ter​.com/​l​a​d​e​n​s​c​h​l​u​s​s​l​e​?​l​a​n​g​=el

Im Rah­men der Akti­ons­wo­che #Nie­man­dIstVer­ges­sen hat das Laden­schluss­bünd­nis leip­zig am Diens­tag, dem 20.10 einen anti­fa­schis­ti­schen Spa­zier­gang durch die Innen­stadt gemacht…Dabei wur­den Orte mit aktu­el­ler Rele­vanz für rechts­ra­di­ka­le Struk­tu­ren im Leip­zi­ger Zen­trum auf­ge­sucht und es wur­den per­sön­li­che Ver­bin­dun­gen inner­halb die­ser rech­ten Struk­tu­ren benannt. Dabei ging es z.b. um die rech­te Prep­per-Ver­net­zung „Wider­stand Beu­den“, die hat­ten sich 2015 gegrün­det, harm­lo­se, gut­bür­ger­li­che Reser­vis­ten der Bun­des­wehr, die sich auf einen „Ras­sen­krieg“ vor­be­rei­ten wol­len… Ver­bin­dun­gen ins Milieu rech­ter Bur­schen­schaf­ten und ins Sicher­heits­ge­wer­be sind da nichts ungewöhnliches…Radio Blau hat sich mit dem Laden­schluss­bünd­nis nach dem Spa­zier­gang unter­hal­ten

Anti­fa­schis­ti­scher Spa­zier­gang 20.10.2020, 15:00 Uhr, Moritz­bas­tei

Gleich­zei­tig war der Spa­zier­gang Teil einer Rei­he von Ver­an­stal­tun­gen unter dem Hash­tag „Nie­mand ist ver­ges­sen“, zu denen auch die Demons­tra­ti­on am Sams­tag, dem 24.10. unter dem Mot­to „Nie­mand ist ver­ges­sen, Nichts ist ver­ge­ben!“ gehört… die wird ab 16.30 Uhr vom Süd­platz los­ge­hen… Die Demons­tra­ti­on möch­te an die Men­schen erin­nern, die seit 1990 von rech­ten Tätern in Leip­zig getö­tet wurden…Klaus R., Bernd G., Horst K., Ach­med B., Nuno L., Tho­mas K., Karl-Heinz T., Kamal K. sowie ver­mut­lich zwei wei­te­re Men­schen sind in Leip­zig seit 1990 ermor­det wor­den. Die Demo fin­det am 10.Todestag von Kamal Kila­de statt, der am 24.Oktober 2010 am Haupt­bahn­hof von Neo­na­zis ermor­det wur­de…

https://​www​.ras​sis​mus​-toe​tet​-leip​zig​.org/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​n​i​e​m​a​n​d​-​i​s​t​-​v​e​r​g​e​s​s​e​n​-​n​i​c​h​t​s​-​i​s​t​-​v​e​r​g​e​b​en/ Read More