[labournet:] Wer am dritten Jahrestag der selbst ernannten Reformregierung in Angola demonstrieren darf: Evangelikale. Wer nicht: Erwerbslose Jugendliche

Demonstration gegen Erwerbslosigkeit in Luanda am 24.10.2020 - vor dem Polizeiüberfall der MPLAIn Ango­las Haupt­stadt Luan­da häu­fen sich seit Sep­tem­ber 2020 Demons­tra­tio­nen – Demons­tra­tio­nen ganz unter­schied­li­cher Art. Es begann mit Pro­tes­ten gegen den „selt­sa­men Tod“ eines Akti­vis­ten in Poli­zei­ge­wahr­sam (und die behörd­li­chen und poli­ti­schen Stel­lung­nah­men und Reak­tio­nen dazu könn­ten auch mit „See­hofer“ unter­zeich­net sein), die sich schnell auch in sozia­le Pro­tes­te über die Teue­rung (Luan­da soll die teu­ers­ten Mie­ten Afri­kas haben) und Erwerbs­lo­sig­keit wan­del­ten und wie­der­holt orga­ni­siert wur­den. Und es gab Demons­tra­tio­nen der Evan­ge­li­ka­len – bei denen sich, in der aus Bra­si­li­en impor­tier­ten „Igre­ja Uni­ver­sal“, diver­se Frak­tio­nen um die vie­le Koh­le strei­ten, samt Über­fäl­len. Bei den Fun­di­pro­tes­ten sah die Gou­ver­neu­rin der Haupt­stadt nichts Beson­de­res – als am Sams­tag, 24. Okto­ber 2020 aber die neu­es­te Jugend­de­mons­tra­ti­on enor­men Zulauf ver­buch­te, da erin­ner­te sich die Frau an Coro­na und die Poli­zei muss­te die Demons­tra­ti­on “aus Gesund­heits­grün­den” zusam­men prü­geln. Zur offen­sicht­lich begin­nen­den sozia­len Pro­test­wel­le in Ango­la und der ver­such­ten Repres­si­on durch das MPLA-Regime vier aktu­el­le Bei­trä­ge:

  • „“O que assi­s­ti­mos foi, simp­les­men­te, deplorá­vel”“ am 25. Okto­ber 2020 bei O País externer Link mel­det die Stel­lung­nah­me der Gou­ver­neu­rin zum (von ihr befoh­le­nen) Poli­zei­ein­satz: Sie bedau­ert, nicht etwa die Prü­gel für jun­ge Leu­te, son­dern dass die­se so unge­sund rück­sichts­los sei­en. Was sie bei denn got­tes­an­be­ten­den Koh­le­kämp­fer in den Tagen zuvor nicht tat. Und was für Mit­tel es braucht, sie von die­sem Pos­ten los zu wer­den, wird sich viel­leicht noch zei­gen…

Der Bei­trag Wer am drit­ten Jah­res­tag der selbst ernann­ten Reform­re­gie­rung in Ango­la demons­trie­ren darf: Evan­ge­li­ka­le. Wer nicht: Erwerbs­lo­se Jugend­li­che erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More