[labournet:] Angreifer von rechts: Eine Studie zeigt, wie das Zusammenspiel von „besorgten Bürgern“, AfD und Rechtsextremen unsere Gesellschaft bedroht

Gegen Nazis - nicht nur in Wuppertal!“… Wie sich im Schat­ten die­ser Igno­ranz das rech­te Spek­trum dif­fe­ren­ziert, dyna­mi­siert und zugleich sei­ne Kräf­te gebün­delt hat, skiz­ziert Wil­helm Heit­mey­er nun zusam­men mit Manue­la Frei­heit und Peter Sit­zer in Rech­te Bedro­hungs­al­li­an­zen. Die­ses Spek­trum reicht vom „besorg­ten Bür­ger“ über Intel­lek­tu­el­le, die die Rechts­drift im gesell­schafts­po­li­ti­schen Dis­kurs befeu­ern, von kon­ser­va­ti­ven Poli­ti­kern bis zur AfD. (…) Was die Ver­tre­ter des rech­ten Spek­trums eint, sind der Glau­be an die Ideo­lo­gie der Ungleich­wer­tig­keit und die Über­zeu­gung vom bevor­ste­hen­den Unter­gang Deutsch­lands durch „Über­frem­dung“. Bei aller Unter­schied­lich­keit tei­len sie „die bru­ta­le Visi­on einer geschlos­se­nen Gesell­schaft mit einer auto­ri­tä­ren staat­li­chen Ord­nung“. (…) Die Autoren bele­gen mit einer Fül­le empi­ri­scher Daten aus den Deut­schen Zustän­den und den dar­auf fol­gen­den „Mit­te-Stu­di­en“, wie rechts­ex­tre­me und anti­de­mo­kra­ti­sche Ein­stel­lun­gen zuge­nom­men haben. In Rech­te Bedro­hungs­al­li­an­zen wird die Dimen­si­on der Eska­la­ti­on, die Heit­mey­er bereits vor zwei Jah­ren in Auto­ri­tä­re Ver­su­chun­gen auf­ge­macht hat, ein­drucks­voll dechif­friert. (…) Die Bedro­hung hat sich in den pri­va­ten All­tag zivil­ge­sell­schaft­li­cher und staat­li­cher Akteu­re vor­ver­la­gert, stel­len die Autoren fest: „Vor­mals gel­ten­de Gren­zen zwi­schen dem pri­va­ten und dem öffent­lich-poli­ti­schen Raum wer­den im Säu­rebad der Hass­kom­mu­ni­ka­ti­on auf­ge­löst.“…” Rezen­si­on von Mar­ti­na Mescher aus ‘der Frei­tag’ Aus­ga­be 43/​2020 externer Link des Buches “Rech­te Bedro­hungs­al­li­an­zen. Signa­tu­ren der Bedro­hung II” von Wil­helm Heit­mey­er, Manue­la Frei­heit und Peter Sit­zer erschien im Okto­ber bei Suhr­kamp

  • Wil­helm Heit­mey­er über Kampf gegen Rechts­ex­tre­mis­mus: „Ich sehe par­ti­el­le Blind­heit bis hin zu Staats­ver­sa­gen“
    “Der Sozio­lo­gie Heit­mey­er befürch­tet, dass Tei­le der Poli­tik noch nicht begrif­fen haben, wie gefähr­lich der Rechts­ex­tre­mis­mus ist. See­hofer kri­ti­siert er scharf: (…) Jede Gesell­schaft hat ein Recht dar­auf zu wis­sen, was in den Insti­tu­tio­nen vor sich geht, die sie selbst mit dem Gewalt­mo­no­pol, mit Macht und Waf­fen aus­ge­stat­tet hat. Eine sol­che Abschot­tung soll­te sich kei­ne Gesell­schaft bie­ten las­sen…” Inter­view von Sebas­ti­an Leber vom 25. Okto­ber 2020 beim Tages­spie­gel online externer Link

Der Bei­trag Angrei­fer von rechts: Eine Stu­die zeigt, wie das Zusam­men­spiel von „besorg­ten Bür­gern“, AfD und Rechts­ex­tre­men unse­re Gesell­schaft bedroht erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More