[labournet:] [29.10.2020] Europaweiter Aktionstag von Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen

[29.10.2020] Europaweiter Aktionstag von Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen“Über­all in Euro­pa stei­gen die Coro­na-Infek­ti­ons­zah­len dra­ma­tisch. Vor die­sem Hin­ter­grund for­dert der Euro­päi­sche Gewerk­schafts­ver­band für den öffent­li­chen Dienst (EGÖD) mit einem Akti­ons­tag am mor­gi­gen Don­ners­tag (29.10.2020), die Gesund­heits- und Sozi­al­diens­te in Euro­pa grund­le­gend zu stär­ken und den Gesund­heits­schutz der Beschäf­tig­ten sicher­zu­stel­len. „Die Pan­de­mie macht nicht an Gren­zen halt. Jetzt gilt es, zusam­men­zu­hal­ten und dafür zu sor­gen, dass die Gesund­heits­sys­te­me in Euro­pa die­ser enor­men Her­aus­for­de­rung stand­hal­ten“, erklär­te Syl­via Büh­ler, die im ver.di-Bundesvorstand für das Gesund­heits- und Sozi­al­we­sen zustän­dig ist. „Unab­ding­bar dafür ist der best­mög­li­che Gesund­heits­schutz für die­je­ni­gen, die bei der Bekämp­fung der Pan­de­mie in vor­ders­ter Linie ste­hen. Ob in Kran­ken­häu­sern, Pfle­ge­hei­men, in der Behin­der­ten­hil­fe, beim Ret­tungs­dienst oder in ande­ren betrof­fe­nen Ein­rich­tun­gen – die Beschäf­tig­ten brau­chen neben genug und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gem Schutz­ma­te­ri­al auch die Mög­lich­keit, sich bei Ver­dacht kos­ten­los auf eine Coro­na-Infek­ti­on tes­ten zu las­sen.“ Die Euro­päi­sche Uni­on und die natio­na­len Regie­run­gen sei­en gefor­dert, die not­wen­di­gen Schluss­fol­ge­run­gen aus der Pan­de­mie zu zie­hen. „Dass zum Bei­spiel eine Über­for­de­rung der Kran­ken­häu­ser in Spa­ni­en droht, hat auch mit den Kür­zun­gen zu tun, die dem Land infol­ge der Finanz- und Wirt­schafts­kri­se zuge­mu­tet wur­den. Die Aus­teri­täts­po­li­tik rächt sich nun bit­ter“, sag­te Büh­ler. (…) Das von der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on gestar­te­te Pro­gramm „EU4Health“ gehe in die rich­ti­ge Rich­tung, doch des­sen Bud­get von 1,7 Mil­li­ar­den Euro für die Jah­re 2021 bis 2027 sei bei Wei­tem unzu­rei­chend. Der EGÖD, dem auch ver.di ange­hört, for­dert eine deut­li­che Auf­sto­ckung der Mit­tel…“ ver.di-Pressemitteilung vom 28.10.2020 externer Link und die Akti­ons­sei­te externer Link und #EU4health4all

Der Bei­trag [29.10.2020] Euro­pa­wei­ter Akti­ons­tag von Beschäf­tig­ten im Gesund­heits- und Sozi­al­we­sen erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More