[labournet:] Destatis: 14 % der Bevölkerung im Jahr 2019 durch Wohnkosten überlastet – Im Durchschnitt geben Menschen in Deutschland 26 % ihres Einkommens für Wohnen aus

[Buch] Umkämpftes Wohnen – Neue Solidarität in den Städten“11,4 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land leb­ten im Jahr 2019 in durch ihre Wohn­kos­ten über­las­te­ten Haus­hal­ten. Das waren rund 14 % der Bevöl­ke­rung. Eine Über­be­las­tung durch Wohn­kos­ten liegt dann vor, wenn ein Haus­halt mehr als 40 % sei­nes ver­füg­ba­ren Ein­kom­mens für Woh­nen aus­gibt – unab­hän­gig davon, ob die Betrof­fe­nen zur Mie­te oder in den eige­nen vier Wän­den leben. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) nach aktu­el­len Ergeb­nis­sen der Erhe­bung Leben in Euro­pa (EU-SILC) wei­ter mit­teilt, ist die Über­be­las­tungs­quo­te seit dem Jahr 2014 leicht gesun­ken. Damals waren noch rund 16 % der Bevöl­ke­rung (12,7 Mil­lio­nen) durch ihre Wohn­kos­ten über­las­tet. (…) Im Durch­schnitt wen­de­te die Bevöl­ke­rung in Deutsch­land im Jahr 2019 rund 26 % ihres ver­füg­ba­ren Haus­halts­ein­kom­mens für Mie­te und Neben­kos­ten bezie­hungs­wei­se den Unter­halt ihres Wohn­ei­gen­tums auf. 2014 hat­te der Anteil der Wohn­kos­ten am ver­füg­ba­ren Haus­halts­ein­kom­men bei 27 % gele­gen. (…) Inwie­weit Wohn­kos­ten eine (Über-)Belastung dar­stel­len, ist nicht nur eine Fra­ge objek­ti­ver Kri­te­ri­en, son­dern auch der sub­jek­ti­ven Wahr­neh­mung. Dem­nach fühl­ten sich 12 % der Men­schen in Deutsch­land im Jahr 2019 nach eige­ner Ein­schät­zung durch ihre monat­li­chen Wohn­kos­ten wirt­schaft­lich stark belas­tet…” Desta­tis-Pres­se­mit­tei­lung Nr. 428 vom 29. Okto­ber 2020 externer Link

Der Bei­trag Desta­tis: 14 % der Bevöl­ke­rung im Jahr 2019 durch Wohn­kos­ten über­las­tet – Im Durch­schnitt geben Men­schen in Deutsch­land 26 % ihres Ein­kom­mens für Woh­nen aus erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More