[de.indymedia:] Leipzig: Offener Brief zum Artikel mit Adam Bednarsky in der LVZ

Hal­lo Adam, lie­be Men­schen vom und um den RSL,

mit gro­ßer Über­ra­schung haben wir den Arti­kel in der LVZ unter dem Titel „Der Rote Stern bleibt: War­um der lin­ke Leip­zi­ger Fuß­ball­klub unter Druck gerät“ gele­sen.

Wir sind fas­sungs­los über die von dir getrof­fe­nen Aus­sa­gen. In einer Mail an den RSL-Ver­tei­ler ver­suchst du die Pro­ble­me wie so oft auf ande­re zu schie­ben, hier auf den Jor­u­na­lis­ten Josa Mania-Schle­gel. Wir ken­nen die­ses Pro­ze­de­re von dir seit vie­len Jah­ren: Triffst du auf Kri­tik, wird spä­ter geleug­net und rela­ti­viert. Wir wis­sen dass du weder dumm noch naiv bist. Du hät­test dir schon vor dem Inter­view die Fra­ge stel­len kön­nen, ob die­ser Jour­na­list, der sexis­ti­sche Täter in Con­ne­witz zu Opfern umschreibt oder der „Neu­en Rech­ten“ unkri­tisch eine Platt­form gibt, über­haupt ein guter Gesprächs­part­ner ist.

Read More