[perspektive:] Selbsterklärter Wahlsieg – Trump versucht Fakten zu schaffen

Im Weißen Haus äußerte sich US-Präsident Trump und verkündigte seinen erneuten Wahlsieg – lange bevor alle Stimmen ausgezählt werde konnten. So versucht der US-Präsident Fakten zu schaffen und sogar eine Auszählung der restlichen Stimmen stoppen zu lassen. Ergebnis weiter offen.

Heu­te mor­gen äußer­te sich der amtie­ren­de US-Prä­si­dent Trump zur lau­fen­den Wahl. Haupt­the­men sei­ner Anspra­che waren der laut ihm unmit­tel­bar bevor­ste­hen­de Wahl­sieg der repu­bli­ka­ni­schen Par­tei mit ihm an der Spit­ze so wie eine angeb­li­che Mani­pu­la­ti­on der Wahl.

„Wir machen uns bereit für eine gro­ße Fei­er“, so Trump in sei­ner Anspra­che. Es sei klar, dass er Geor­gia bereits gewon­nen hat und auch in Penn­syl­va­nia mit gro­ßem Vor­sprung gewin­nen wird. Auch in Michi­gan wür­de das Ergeb­nis zu sei­nen Guns­ten aus­fal­len, pro­phe­zei­te Trump.

Zu Zeit­punkt sei­nes State­ments steht aller­dings nichts von dem Fest, aus die­sen Staa­ten gab es noch kei­ne belast­ba­ren Ergeb­nis­se. Das Ren­nen um das Wei­ße Haus ist zwar eng, doch noch haben weder die repu­bli­ka­ni­sche noch die demo­kra­ti­sche Par­tei die benö­tig­te Mehr­heit der 270 Wahl­leu­te aus den Bun­des­staa­ten erreicht.

In sei­ner Rede ver­sucht Trump nicht nur das Wahl­er­geb­nis vor­her­zu­sa­gen, er behaup­tet auch es gäbe Wahl­ma­ni­pu­la­tio­nen. Vie­le hät­ten heu­te Nacht für ihn gestimmt, sag­te er zu sei­nen Unterstützer:innen. „Eine sehr trau­ri­ge Grup­pe von Men­schen ver­sucht, die­se Grup­pe von Men­schen zu ent­rech­ten“, füg­te er hin­zu. Bele­ge für eine Wahl­ma­ni­pu­la­ti­on gibt es nicht.

Trotz alle­dem kün­dig­te Trump an vor das obers­te US-Gericht zie­hen zu wol­len, um eine wei­te­re Aus­zäh­lung der Stim­men zu stop­pen. Bereits vor der Wahl hat­te Trump ange­kün­digt sich früh zum Sie­ger erklä­ren zu wol­len, auch ohne dass die Stim­men der Briefwähler:innen aus­ge­wer­tet sind. Nun ver­such­te er die­ses Vor­ha­ben in der Rea­li­tät umzu­set­zen.

In sei­ner Anspra­che und auch im vor­he­ri­gen Wahl­kampf zwei­fel­te Trump offen die Sicher­heit der Brief­wahl an lie­fer­te dafür jedoch bis­lang kei­ner­lei Beweis. Die ein­ge­schränk­te Zäh­lung der Brief­wahl hät­te enor­me Aus­wir­kun­gen, denn beson­ders in Zei­ten der Pan­de­mie ent­schlos­sen sich die Amerikaner:innen ver­mehrt auf die­se Wei­se zu wäh­len, um einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus zu ent­ge­hen.

Trumps Rede ende­te mit der Äuße­rung: „Offen gesagt, wir haben die­se Wahl gewon­nen.“- die­se Aus­sa­ge hat recht­lich zwar wenig Bedeu­tung, Kritiker:innen wer­fen ihm jedoch unde­mo­kra­ti­sches Ver­hal­ten vor.

Der Bei­trag Selbst­er­klär­ter Wahl­sieg – Trump ver­sucht Fak­ten zu schaf­fen erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More