[FRN:] „Gibt es innerhalb der Polizei problematische Strukturen, gilt es genauer hinzuschauen“ | Interview mit Sarah Ulrich

Erneut wer­den schwe­re Vor­wür­fe gegen ein­zel­ne Poli­zei­be­am­te aus Wei­mar erho­ben. Laut Berich­ten der taz geht es neben Poli­zei­ge­walt, uner­laub­ten Waf­fen­be­sitz und Stal­king auch um homo­pho­bes Ver­hal­ten und Dieb­stahl von Betäu­bungs­mit­teln. Das Fehl­ver­hal­ten hat jedoch bis­her kei­ne Fol­gen für die beschul­dig­ten Beam­ten. Der­ar­ti­ge Berich­te aus der Poli­zei­in­spek­ti­on Wei­mar sind nicht neu. Ein Fall von Poli­zei­ge­walt aus dem Jahr 2012 sowie ein Bericht der taz vom Mai die­sen Jah­res wer­fen die Fra­ge auf, ob es sich hier­bei nur um Ein­zel­fäl­le han­delt.

Sarah Ulrich berich­tet über die Vor­gän­ge in der Poli­zei­in­spek­ti­on Wei­mar. Radio F.R.E.I. sprach mit ihr über ihre Recher­chen und das Poten­ti­al von Medi­en, demo­kra­ti­sche Pro­zes­se anzu­sto­ßen. Read More