[gG:] Solidarität mit Lina

Soli­da­ri­sche Grü­ße aus Ber­lin!

Ges­tern wur­de die Gefähr­tin Lina in Leip­zig ver­haf­tet und wegen Betei­li­gung an einer kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung ent­führt! Schwei­ne im Auf­trag des Gene­ral­bun­des­an­walts stürm­ten ihre Woh­nung, grif­fen sie an, ver­schlepp­ten sie nach Karls­ru­he und anschlie­ßend ins Gefängnis…weil sie Nazis ange­grif­fen haben soll, weil Leu­te ver­letzt wor­den sein sol­len, die einer faschis­ti­schen Ideo­lo­gie fol­gen, einer Über­zeu­gung, die auf Mord und Tot­schlag beruht.
Die, die Lina in ihre Gewalt gebracht haben, kön­nen nur Schwei­ne sein, wenn sie zum Schutz derer arbei­ten und zu denen gehö­ren, die die Mar­gi­na­li­sier­ten und die Uns­ri­gen töten wol­len!

Wir soli­da­ri­sie­ren uns mit ihr und allen Betrof­fe­nen des näx­ten 129er Ver­fah­rens und sen­den euch viel Kraft und Mut für die kom­men­de Zeit.

Die Bul­len sind gera­de bun­des­weit dabei, zu ver­su­chen, unse­re Struk­tu­ren mit mehr und mehr Repres­si­on zu über­zie­hen, Men­schen aus­zu­h­or­chen, zu über­wa­chen, zu durch­su­chen und zu ver­haf­ten. Doch unse­re Soli­da­ri­tät ist stär­ker als ihre Repres­si­on.

Wir las­sen unse­re Kämp­fe nicht durch ihre Angrif­fe auf uns dele­gi­ti­mie­ren.

Wir schla­gen zurück – Bul­len, Nazis und Rich­ten­de sind legi­ti­me Zie­le einer eman­zi­pa­to­ri­schen Bewe­gung und ver­die­nen all unse­re Wut und unse­ren Hass!

Ob schul­dig oder nicht – Wir fei­ern, sind und sup­por­ten Frau­en*, die Nazis boxen!

Frei­heit für Lina und alle Gefan­ge­nen!

Femi­nis­ti­sche, anti­fa­schis­ti­sche Lie­bes­grü­ße aus Ber­lin

Read More