[FRN:] Dresdens kreative Freiräume sichtbar machen

Anmod: Dres­den hat mehr zu bie­ten als ein net­tes Cana­l­et­to-Pan­ora­ma am Elb­ufer. Wer genau­er hin­sieht, ent­deckt in jedem Stadt­teil Orte, an denen Men­schen ihre Ideen umset­zen und Erstaun­li­ches bewe­gen. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Und sonst so“ sucht seit elf Jah­ren sol­che Räu­me auf und macht sie für die Dresd­ne­rin­nen und Dresd­ner zugäng­lich.
Jetzt soll ein Buch, wie Men­schen die­se Orte mit Leben und Krea­ti­vi­tät fül­len. Frie­da Pirn­baum ist eine der Initia­to­rin­nen und Orga­ni­sa­to­rin­nen des Pro­jekts. Mit ihr sprach Jenz Stei­ner von colo­Ra­dio. Read More