[FRN:] Studie zu Migrant*innenorganisationen in Deutschland (Serie 999: CX – Corax – AntifaAntira)

In Deutsch­land gibt es meh­re­re tau­send soge­nann­ter Migrant*innenorganisationen. Sie arbei­ten häu­fig ehren­amt­lich arbei­ten und ver­tre­ten dabei nicht nur die Inter­es­sen von Men­schen mit Migra­ti­ons­ge­schich­te son­dern leis­ten einen grund­sätz­li­chen Bei­trag zur För­de­rung des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halts. Es gibt jedoch sehr wenig Wis­sen über Migrante*innenorganisationen. So ist wenig bekannt zu ihrer Anzahl, ihrer Arbeit und den Her­aus­for­de­run­gen mit denen dort Mit­ar­bei­ten­de kon­fron­tiert sind. Der For­schungs­be­reich des Sach­ver­stän­di­gen­rats Deut­scher Stif­tun­gen für Inte­gra­ti­on und Migra­ti­on führt daher eine Stu­die durch: Dr. Marie Mua­lem Sul­tan, Nils Fried­richs und Fran­ce­s­ca Barp unter­su­chen, in wel­chen Fel­dern Migran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen arbei­ten und wie viel­fäl­tig sie sind. Ziel der Stu­die ist es, dass Migran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen und Poli­tik sowie wei­te­re zivil­ge­sell­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen bes­ser zusam­men­ar­bei­ten und Migran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen pas­sen­der geför­dert wer­den kön­nen. Radio Corax hat die Pres­se­kon­fe­renz besucht auf der die Stu­die vor­ge­stellt wur­de. Read More